MTV Video Music Awards 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die vom Musiksender MTV präsentierten MTV Video Music Awards 2010 fanden am 12. September 2010 im Nokia Theater in Los Angeles statt. Die 27. MTV Video Music Awards wurden zum ersten Mal seit 16 Jahren von einer Frau, der Komikerin Chelsea Handler, moderiert.

Lady Gaga gewann an diesem Abend die meisten Preise. Sie war 13 Mal in elf Kategorien nominiert und gewann in acht Kategorien.[1] Anschließend verriet sie wie versprochen, wenn sie in der Kategorie “Video des Jahres” gewinnt, den Namen ihres 2011 erschienenen Albums. Das Studioalbum heißt Born This Way, genau so wie die gleichnamige erste Single.

Musik-Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptbühne („Main Stage)“ – chronologisch gelistet[2]

Gewinner und Nominierte[1][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Video of the Year[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Male Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Female Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best New Artist[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Pop Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Rock Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Hip-Hop Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Dance Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Collaboration[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Breakthrough Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Direction in a Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Choreography in a Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Special Effects in a Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • MuseUprising (Special Effects: Humble TV, Sam Stephens)
  • Dan BlackSymphonies (Special Effects: Corinne Bance and Axel D’Harcourt)
  • EminemNot Afraid (Special Effects: Animaholics-VFX)
  • Green Day21st Century Breakdown (Special Effects: Laundry)
  • Lady GagaBad Romance (Special Effects: Skulley Effects VFX)

Best Art Direction in a Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Editing in a Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Best Cinematography in a Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tr3́s Latino Artist of the Year[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b MTV Video Music Awards 2010 Übersicht
  2. MTV.com: About the Show (Englisch)
  3. http://www.tr3s.com/micro/vote/

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: MTV Video Music Awards 2010 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien