Meysse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meysse
Meysse (Frankreich)
Meysse
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Ardèche
Arrondissement Privas
Kanton Le Pouzin
Gemeindeverband Communauté de communes Ardèche Rhône Coiron
Koordinaten 44° 37′ N, 4° 43′ OKoordinaten: 44° 37′ N, 4° 43′ O
Höhe 66–680 m
Fläche 19,18 km2
Einwohner 1.325 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 69 Einw./km2
Postleitzahl 07400
INSEE-Code
Website www.meysse.fr

Meysse ist eine französische Gemeinde mit 1.325 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Ardèche und der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Privas und zum Kanton Le Pouzin (bis 2015: Kanton Rochemaure). Die Einwohner werden Meyssois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meysse liegt am westlichen Ufer der Rhone und etwa sechs Kilometer nordnordwestlich von Montélimar. Umgeben wird Meysse von den Nachbargemeinden Saint-Vincent-de-Barrès im Norden, Cruas im Norden und Nordosten, La Coucourde im Nordosten, Savasse im Osten, Rochemaure im Süden sowie Saint-Martin-sur-Lavezon im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
655 679 590 708 914 1.098 1.284 1.335
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine der beiden Kirchen Saint-Jean-Baptiste
  • Zwei Kirchen Saint-Jean-Baptiste aus unterschiedlichen Epochen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Meysse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien