Montauro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montauro
Kein Wappen vorhanden.
Montauro (Italien)
Montauro
Staat Italien
Region Kalabrien
Provinz Catanzaro (CZ)
Koordinaten 38° 45′ N, 16° 31′ OKoordinaten: 38° 45′ 0″ N, 16° 31′ 0″ O
Höhe 391 m s.l.m.
Fläche 11,54 km²
Einwohner 1.773 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 154 Einw./km²
Postleitzahl 88060
Vorwahl 0967
ISTAT-Nummer 079080
Volksbezeichnung Montauresi
Schutzpatron San Pantaleone
Website Montauro

Montauro ist eine italienische Stadt in der Provinz Catanzaro in Kalabrien mit 1773 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017).

Lage und Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montauro liegt 30 km südlich von Catanzaro am Westhang Serre. Die Nachbargemeinden sind Gasperina, Montepaone, Palermiti, Squillace und Stalettì.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Pfarrkirche stammt ursprünglich aus der Antike, wurde nach Zerstörung wiederhergestellt. In der Umgebung befindet sich die Ruinen des Klosters S. Domenico, das Kloster wurde bei dem Erdbeben 1783 zerstört.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.