Niko Kapanen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FinnlandFinnland Niko Kapanen Eishockeyspieler
Niko Kapanen (2013)

Niko Kapanen (2013)

Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 29. April 1978
Geburtsort Hattula, Finnland
Größe 173 cm
Gewicht 81 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #39
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1998, 6. Runde, 173. Position
Dallas Stars
Karrierestationen
1995–2000 HPK Hämeenlinna
2000–2001 TPS Turku
2001–2006 Dallas Stars
2004–2005 EV Zug
2006–2007 Atlanta Thrashers
2007–2008 Phoenix Coyotes
2008–2013 Ak Bars Kasan
2013–2014 HC Lev Prag
2014–2016 Jokerit Helsinki
2016–2017 HPK Hämeenlinna

Niko Klaus Petteri Kapanen (* 29. April 1978 in Hattula) ist ein ehemaliger finnischer Eishockeyspieler. In der National Hockey League spielte er für die Dallas Stars, Atlanta Thrashers und Phoenix Coyotes, in der Kontinentalen Hockey-Liga für Ak Bars Kasan, HC Lev Prag und Jokerit Helsinki sowie für seinen Heimatverein HPK Hämeenlinna in der Liiga. Mit Kasan gewann er zweimal den Gagarin-Pokal, mit TPS Turku 2001 die finnische Meisterschaft. Darüber hinaus war er viele Jahre lang für die finnische Nationalmannschaft aktiv, mit der mehrere Medaillen bei Weltmeisterschaften und Olympischen Winterspielen gewann.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Niko Kapanen begann seine Karriere als Eishockeyspieler 1995 in seiner Heimatstadt bei HPK Hämeenlinna, für die er insgesamt fünf Jahre lang in der SM-liiga aktiv war, und mit denen er in den Jahren 1997, 1999 und 2000 jeweils den dritten Rang in der Meisterschaft erreichte. In dieser Zeit wurde er zudem im NHL Entry Draft 1998 in der sechsten Runde als insgesamt 173. Spieler von den Dallas Stars ausgewählt. Zunächst spielte er jedoch ein weiteres Jahr in der SM-liiga, in der er in der Saison 2000/01 erstmals in seiner Karriere mit TPS Turku Finnischer Meister wurde.

Im Sommer 2001 beorderten die Dallas Stars den Center nach Nordamerika, wo er bis 2006 regelmäßig für die Stars in der National Hockey League auf dem Eis stand. Einzig während des Lockouts in der NHL-Saison 2004/05 spielte Kapanen für den EV Zug aus der Schweizer Nationalliga A. Nach seiner Rückkehr in die NHL zur Spielzeit 2005/06 war Kapanen je eine Spielzeit lang für die Dallas Stars, Atlanta Thrashers und Phoenix Coyotes aktiv, ehe er 2008 von Ak Bars Kasan aus der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga verpflichtet wurde, mit dem er in den Spielzeiten 2008/09 und 2009/10 jeweils den Gagarin-Pokal gewinnen konnte.

Die Saison 2013/14 verbrachte er beim HC Lev Prag, ehe er nach dem Rückzug des Klubs im Juli 2014 innerhalb der Liga zum KHL-Einsteiger Jokerit wechselte und dort zwei Jahre lang Mannschaftskapitän war.

2016 kehrte er zu seinem Heimatverein HPK Hämeenlinna zurück, ehe er 2017 seine Karriere beendete.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kapanen im Trikot der finnischen Nationalmannschaft (2009)

Für Finnland nahm Kapanen an den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 1997 und 1998, sowie den A-Weltmeisterschaften 2000, 2001, 2002, 2004, 2005, 2007, 2008, 2009 und 2011 teil. Des Weiteren stand er im Aufgebot Finnlands bei den Olympischen Winterspielen 2006 und 2010 sowie dem World Cup of Hockey 2004.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1995/96 HPK Hämeenlinna SM-liiga 7 1 0 1 0
1996/97 HPK Hämeenlinna SM-liiga 41 6 9 15 12 10 4 5 9 2
1997/98 HPK Hämeenlinna SM-liiga 48 8 18 26 44
1998/99 HPK Hämeenlinna SM-liiga 53 14 29 43 49 8 3 4 7 4
1999/00 HPK Hämeenlinna SM-liiga 53 20 28 48 40 8 1 9 10 4
2000/01 TPS Turku SM-liiga 56 11 22 33 20 10 2 1 3 4
2001/02 Dallas Stars NHL 9 0 1 1 2
2001/02 Utah Grizzlies AHL 59 13 28 41 40 5 2 1 3 0
2002/03 Dallas Stars NHL 82 5 29 34 44 12 4 3 7 12
2003/04 Dallas Stars NHL 67 1 5 6 16 1 1 0 1 0
2004/05 EV Zug NLA 44 9 33 42 24 9 2 5 7 35
2005/06 Dallas Stars NHL 81 14 21 35 36 5 0 1 1 10
2006/07 Atlanta Thrashers NHL 60 4 9 13 20
2006/07 Phoenix Coyotes NHL 19 2 7 9 8
2007/08 Phoenix Coyotes NHL 79 10 18 28 34
2008/09 Ak Bars Kasan KHL 53 12 17 29 22 21 1 9 10 16
2009/10 Ak Bars Kasan KHL 54 12 15 27 44 22 8 9 17 6
2010/11 Ak Bars Kasan KHL 53 7 31 38 24 9 2 2 4 12
2011/12 Ak Bars Kasan KHL 54 12 27 39 24 12 2 4 6 2
2012/13 Ak Bars Kasan KHL 50 10 18 28 16 18 4 4 8 2
2013/14 HC Lev Prag KHL 22 8 4 12 14 21 2 9 11 29
2013/14 HC Stadion Litoměřice 1. liga 2 0 0 0 2
2014/15 Jokerit KHL 60 9 24 33 55 4 0 2 2 0
2015/16 Jokerit KHL 53 11 15 26 38 4 1 2 3 8
2016/17 HPK Hämeenlinna Liiga 49 7 21 28 20 7 0 5 5 4
NHL 397 36 90 126 160 18 5 4 9 22
KHL gesamt 399 81 153 234 247 111 20 44 64 75
SM-liiga 307 67 126 193 183 43 10 24 34 18

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM +/–
1996 Finnland U18-EM Silbermedaille 5 0 0 0 6 +4
1997 Finnland U20-WM 5. Platz 6 4 4 8 0
1998 Finnland U20-WM Goldmedaille 7 2 5 7 2 +3
2000 Finnland WM Bronzemedaille 9 4 3 7 4 +9
2001 Finnland WM Silbermedaille 9 3 1 4 8 +3
2002 Finnland WM 4. Platz 9 0 4 4 10 +2
2004 Finnland WM 6. Platz 7 3 2 5 14 −1
2004 Finnland World Cup 2. Platz 6 1 2 3 0
2005 Finnland WM 7. Platz 7 1 4 5 8 +1
2006 Finnland Olympia Silbermedaille 8 2 1 3 2 +1
2007 Finnland WM Silbermedaille 9 0 7 7 6 ±0
2008 Finnland WM Bronzemedaille 9 2 5 7 0 +3
2009 Finnland WM 5. Platz 7 7 3 10 0 +1
2010 Finnland Olympia Bronzemedaille 6 0 2 2 0 ±0
2011 Finnland WM Goldmedaille 9 2 1 3 2 +3
2012 Finnland WM 4. Platz 10 1 1 2 2 ±0
Junioren gesamt 18 6 9 15 8
Herren gesamt 105 26 36 62 56

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]