North Cyprus Open 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Diamond Nine / Dynamic North Cyprus Open 2014 waren das 130. Turnier der Poolbillard-Turnierserie Euro-Tour. Sie fanden vom 10. bis 12. April 2014 in der zyprischen Hafenstadt Kyrenia (Girne) statt und wurden in der Disziplin 9-Ball ausgetragen.

Turniersieger wurde der Deutsche Ralf Souquet durch einen 9:4-Sieg im Finale gegen den Briten Karl Boyes. Albin Ouschan und Mario He erreichten als beste Österreicher und Dimitri Jungo als bester Schweizer das Sechzehntelfinale. Titelverteidiger Konstantin Stepanow schied bereits in der Vorrunde aus.

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab dem Sechzehntelfinale werden die Spiele im K.-o.-System ausgetragen. Die 32 Teilnehmer dieser Runde werden im Doppel-K.-o.-System ermittelt.[1]

  Sechzehntelfinale Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                     
 NiederlandeNiederlande Nick van den Berg 9              
 SlowakeiSlowakei Milan Klobucnik 6  
 NiederlandeNiederlande Nick van den Berg 4
   PolenPolen Mieszko Fortuński 9  
 PolenPolen Mieszko Fortuński 9
 SchweizSchweiz Dimitri Jungo 7  
 PolenPolen Mieszko Fortuński 9
   BelgienBelgien Serge Das 1  
 EnglandEngland Daryl Peach 8    
 BelgienBelgien Serge Das 9  
 BelgienBelgien Serge Das 9
   EnglandEngland Mark Gray 4  
 UngarnUngarn Gabor Solymosi 4
 EnglandEngland Mark Gray 9  
 PolenPolen Mieszko Fortuński 3
   DeutschlandDeutschland Ralf Souquet 9  
 NiederlandeNiederlande Ivo Aarts 9
 RumänienRumänien Babken Melkonyan 6  
 NiederlandeNiederlande Ivo Aarts 0
   DeutschlandDeutschland Ralf Souquet 9  
 SchwedenSchweden Tomas Larsson 5
 DeutschlandDeutschland Ralf Souquet 9  
 DeutschlandDeutschland Ralf Souquet 9
   EnglandEngland Imran Majid 3  
 SchwedenSchweden Andreas Gerwen 9    
 PolenPolen Piotr Kudlik 6  
 SchwedenSchweden Andreas Gerwen 5
   EnglandEngland Imran Majid 9  
 EnglandEngland Imran Majid 9
 PolenPolen Tomasz Kapłan 7  
 DeutschlandDeutschland Ralf Souquet 9
   EnglandEngland Karl Boyes 4
 NiederlandeNiederlande Niels Feijen 9
 OsterreichÖsterreich Albin Ouschan 6  
 NiederlandeNiederlande Niels Feijen 6
   EnglandEngland Chris Melling 9  
 ItalienItalien Daniele Corrieri 7
 EnglandEngland Chris Melling 9  
 EnglandEngland Chris Melling 9
   SpanienSpanien Francisco Díaz-Pizarro 4  
 PortugalPortugal Manuel Gama 9    
 EnglandEngland Darren Appleton 6  
 PortugalPortugal Manuel Gama 4
   SpanienSpanien Francisco Díaz-Pizarro 9  
 DeutschlandDeutschland Valery Kuloyants 5
 SpanienSpanien Francisco Díaz-Pizarro 9  
 EnglandEngland Chris Melling 4
   EnglandEngland Karl Boyes 9  
 EnglandEngland Phil Burford 9
 SpanienSpanien David Alcaide 2  
 EnglandEngland Phil Burford 9
   PolenPolen Mateusz Śniegocki 5  
 GriechenlandGriechenland Nikos Ekonomopoulos 6
 PolenPolen Mateusz Śniegocki 9  
 EnglandEngland Phil Burford 7
   EnglandEngland Karl Boyes 9  
 OsterreichÖsterreich Mario He 4    
 EnglandEngland Karl Boyes 9  
 EnglandEngland Karl Boyes 9
   SpanienSpanien Francisco Sánchez 6  
 SpanienSpanien Francisco Sánchez 9
 RusslandRussland Konstantin Stepanow 6  

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Matches – Draw and Results. In: billiardapps.com. European Pocket Billiard Federation, abgerufen am 2. Mai 2016.