Italy Open 2007

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Diamond Nine / Poolcomps.com Italy Open 2007 waren das 84. Turnier der Poolbillard-Turnierserie Euro-Tour. Sie wurden vom 12. bis 14. April 2007 in Castel Volturno in der Disziplin 9-Ball ausgetragen.

Sieger wurde der Deutsche Christian Reimering, der den Russen Konstantin Stepanow im Finale mit 10:6 besiegen konnte.

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab dem Sechzehntelfinale wurden die Spiele im K.-o.-System ausgetragen. Die 32 Teilnehmer dieser Runde wurden im Doppel-K.-o.-System ermittelt.[1]

  Sechzehntelfinale Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                     
 NiederlandeNiederlande Niels Feijen 8              
 FrankreichFrankreich Vincent Facquet 10  
 FrankreichFrankreich Vincent Facquet 7
   ItalienItalien Bruno Muratore 10  
 EnglandEngland Kevin Uzzell 5
 ItalienItalien Bruno Muratore 10  
 ItalienItalien Bruno Muratore 9
   RusslandRussland Konstantin Stepanow 10  
 RusslandRussland Konstantin Stepanow 10    
 FinnlandFinnland Markus Juva 5  
 RusslandRussland Konstantin Stepanow 10
   PolenPolen Mateusz Śniegocki 8  
 PolenPolen Mateusz Śniegocki 10
 FrankreichFrankreich Stephan Cohen 9  
 RusslandRussland Konstantin Stepanow 10
   EnglandEngland Darren Appleton 7  
 NiederlandeNiederlande Nick van den Berg 10
 EnglandEngland Craig Osborne 5  
 NiederlandeNiederlande Nick van den Berg 5
   DeutschlandDeutschland Oliver Ortmann 10  
 DeutschlandDeutschland Oliver Ortmann 10
 SpanienSpanien David Alcaide 4  
 DeutschlandDeutschland Oliver Ortmann 8
   EnglandEngland Darren Appleton 10  
 SchwedenSchweden Marcus Chamat 4    
 EnglandEngland Darren Appleton 10  
 EnglandEngland Darren Appleton 10
   ItalienItalien Fabio Petroni 4  
 PolenPolen Radosław Babica 4
 ItalienItalien Fabio Petroni 10  
 RusslandRussland Konstantin Stepanow 6
   DeutschlandDeutschland Christian Reimering 10
 EnglandEngland Andy Worthington 2
 DeutschlandDeutschland Christian Reimering 10  
 DeutschlandDeutschland Christian Reimering 10
   SlowenienSlowenien Matjaž Erčulj 6  
 SlowenienSlowenien Matjaž Erčulj 10
 UngarnUngarn Vilmos Földes 9  
 DeutschlandDeutschland Christian Reimering 10
   SpanienSpanien Antonio Fazanes 5  
 OsterreichÖsterreich Albin Ouschan 4    
 ItalienItalien Alessandro Torrenti 10  
 ItalienItalien Alessandro Torrenti 9
   SpanienSpanien Antonio Fazanes 10  
 SpanienSpanien Antonio Fazanes 10
 DeutschlandDeutschland Sascha Tege 5  
 DeutschlandDeutschland Christian Reimering 10
   SchweizSchweiz Marco Tschudi 8  
 SchottlandSchottland Jonni Fulcher 10
 ItalienItalien Mauro Castriota 6  
 SchottlandSchottland Jonni Fulcher 8
   SchweizSchweiz Marco Tschudi 10  
 DeutschlandDeutschland Alexander Dremsizis 7
 SchweizSchweiz Marco Tschudi 10  
 SchweizSchweiz Marco Tschudi 10
   DeutschlandDeutschland Ralf Souquet 6  
 DeutschlandDeutschland Ralf Souquet 10    
 GriechenlandGriechenland Andreas Koukiadakis 3  
 DeutschlandDeutschland Ralf Souquet 10
   GriechenlandGriechenland Nikos Ekonomopoulos 7  
 GriechenlandGriechenland Nikos Ekonomopoulos 10
 DeutschlandDeutschland Thomas Engert 7  

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Matches - Draw and Results auf der Website der Euro-Tour