Austria Open 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Diamond Nine / Dynamic Austria Open 2012 waren das 119. Turnier der Poolbillard-Turnierserie Euro-Tour. Sie wurden vom 31. Mai bis 2. Juni 2012 in St. Johann im Pongau in der Disziplin 9-Ball ausgetragen.

Sieger wurde der Grieche Nikos Ekonomopoulos, der im Finale gegen den Polen Wojciech Szewczyk mit 9:4 gewann.

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab dem Sechzehntelfinale wurden die Spiele im K.-o.-System ausgetragen. Die 32 Teilnehmer dieser Runde wurden im Doppel-K.-o.-System ermittelt.[1]

  Sechzehntelfinale Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                     
 NiederlandeNiederlande Huidji See 5              
 DeutschlandDeutschland Ralf Souquet 9  
 DeutschlandDeutschland Ralf Souquet 3
   NiederlandeNiederlande Niels Feijen 9  
 EstlandEstland Denis Grabe 3
 NiederlandeNiederlande Niels Feijen 9  
 NiederlandeNiederlande Niels Feijen 2
   SchwedenSchweden Marcus Chamat 9  
 SchwedenSchweden Marcus Chamat 9    
 SchweizSchweiz Dimitri Jungo 7  
 SchwedenSchweden Marcus Chamat 9
   NorwegenNorwegen Kristoffer Mindrebøe 5  
 NorwegenNorwegen Kristoffer Mindrebøe 9
 SchottlandSchottland Jayson Shaw 5  
 SchwedenSchweden Marcus Chamat 4
   GriechenlandGriechenland Nikos Ekonomopoulos 9  
 NiederlandeNiederlande Nick van den Berg 9
 PolenPolen Tomasz Kapłan 3  
 NiederlandeNiederlande Nick van den Berg 6
   ItalienItalien Bruno Muratore 9  
 ItalienItalien Bruno Muratore 9
 EnglandEngland Karl Boyes 6  
 ItalienItalien Bruno Muratore 4
   GriechenlandGriechenland Nikos Ekonomopoulos 9  
 OsterreichÖsterreich Mario He 6    
 GriechenlandGriechenland Nikos Ekonomopoulos 9  
 GriechenlandGriechenland Nikos Ekonomopoulos 9
   EnglandEngland Darren Appleton 7  
 PortugalPortugal Guilherme Sousa 0
 EnglandEngland Darren Appleton 9  
 GriechenlandGriechenland Nikos Ekonomopoulos 9
   PolenPolen Wojciech Szewczyk 4
 DeutschlandDeutschland Nicolas Ottermann 9
 DeutschlandDeutschland Helmut Heck 5  
 DeutschlandDeutschland Nicolas Ottermann 9
   BelgienBelgien Cliff Castelein 4  
 BelgienBelgien Cliff Castelein 9
 DeutschlandDeutschland Christian Reimering 6  
 DeutschlandDeutschland Nicolas Ottermann 9
   TschechienTschechien Roman Hybler 3  
 TschechienTschechien Roman Hybler 9    
 PortugalPortugal Manuel Gama 7  
 TschechienTschechien Roman Hybler 9
   DeutschlandDeutschland Oliver Ortmann 4  
 DeutschlandDeutschland Oliver Ortmann 9
 DeutschlandDeutschland Thomas Engert 6  
 DeutschlandDeutschland Nicolas Ottermann 5
   PolenPolen Wojciech Szewczyk 9  
 UkraineUkraine Artem Koshovyi 9
 AlbanienAlbanien Nick Malai 4  
 UkraineUkraine Artem Koshovyi 9
   EnglandEngland Phil Burford 6  
 PolenPolen Piotr Kudlik 5
 EnglandEngland Phil Burford 9  
 UkraineUkraine Artem Koshovyi 5
   PolenPolen Wojciech Szewczyk 9  
 PolenPolen Mateusz Śniegocki 2    
 KroatienKroatien Karlo Dalmatin 9  
 KroatienKroatien Karlo Dalmatin 1
   PolenPolen Wojciech Szewczyk 9  
 PolenPolen Wojciech Szewczyk 9
 DeutschlandDeutschland Florian Hammer 4  

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Matches - Draw and Results auf der Website der Euro-Tour