Olympische Winterspiele 2010/Snowboard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Snowboard bei den
XX. Olympischen Winterspielen
Olympic rings without rims.svg
Snowboarding pictogram.svg
Information
Austragungsort KanadaKanada West Vancouver
Wettkampfstätte Cypress Mountain
Nationen 27
Athleten 185 (81 Frauen und 104 Männer)
Datum 15.–27. Februar 2010
Entscheidungen 6
Turin 2006

Bei den XXI. Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver fanden sechs Wettbewerbe im Snowboarden statt. Sämtliche Wettkämpfe fanden im Wintersportgebiet Cypress Mountain statt, das oberhalb der Stadt West Vancouver in den North Shore Mountains und etwa dreißig Autominuten vom Stadtzentrum Vancouvers entfernt liegt.

Bilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halfpipe (links) und Boardercross-Strecke (rechts)

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2 1 2 5
2 KanadaKanada Kanada 2 1 3
3 AustralienAustralien Australien 1 1
NiederlandeNiederlande Niederlande 1 1
5 FrankreichFrankreich Frankreich 1 2 3
6 OsterreichÖsterreich Österreich 1 1 2
7 FinnlandFinnland Finnland 1 1
RusslandRussland Russland 1 1
9 SchweizSchweiz Schweiz 1 1

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Parallel-RS KanadaKanada Jasey-Jay Anderson OsterreichÖsterreich Benjamin Karl FrankreichFrankreich Mathieu Bozzetto
Halfpipe Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shaun White FinnlandFinnland Peetu Piiroinen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scotty Lago
Snowboardcross Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Seth Wescott KanadaKanada Mike Robertson FrankreichFrankreich Tony Ramoin
Frauen
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Parallel-RS NiederlandeNiederlande Nicolien Sauerbreij RusslandRussland Jekaterina Iljuchina OsterreichÖsterreich Marion Kreiner
Halfpipe AustralienAustralien Torah Bright Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hannah Teter Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kelly Clark
Snowboardcross KanadaKanada Maëlle Ricker FrankreichFrankreich Déborah Anthonioz SchweizSchweiz Olivia Nobs

Ergebnisse Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Parallel-Riesenslalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 KanadaKanada CAN Jasey-Jay Anderson
2 OsterreichÖsterreich AUT Benjamin Karl
3 FrankreichFrankreich FRA Mathieu Bozzetto
4 RusslandRussland RUS Stanislaw Detkow
5 SchweizSchweiz CHE Simon Schoch
6 SlowenienSlowenien SLO Žan Košir
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Chris Klug
8 SlowenienSlowenien SLO Rok Flander
9 OsterreichÖsterreich AUT Andreas Prommegger
10 FrankreichFrankreich FRA Sylvain Dufuor
13 DeutschlandDeutschland GER Patrick Bussler
17 SchweizSchweiz SUI Nevin Galmarini
19 SchweizSchweiz SUI Marc Iselin
20 SchweizSchweiz SUI Roland Haldi
29 SchweizSchweiz SUI Ingemar Walder

Datum: 27. Februar 2010, 10:00 Uhr (Qualifikation), 12:15 Uhr (Finale)

Strecke: PGS
Start: 1128 m, Ziel: 967 m, Höhenunterschied 161 m, Länge: 530 m
Kurssetzer: Christophe Guinamard (FRA), 22 Tore

29 Teilnehmer, davon 29 in der Wertung. Disqualifiziert: Siegfried Grabner (AUT).

Halfpipe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Punkte
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Shaun White 48,40
2 FinnlandFinnland FIN Peetu Piiroinen 45,00
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Scotty Lago 42,80
4 SchweizSchweiz CHE Iouri Podladtchikov 42,40
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Louie Vito 39,40
6 FinnlandFinnland FIN Markku Koski 36,40
7 KanadaKanada CAN Justin Lamoureux 35,90
8 JapanJapan JPN Kazuhiro Kokubo 35,70
9 JapanJapan JPN Ryō Aono 32,90
10 FrankreichFrankreich FRA Mathieu Crepel 25,90
20 DeutschlandDeutschland GER Christophe Schmidt 32,30
25 SchweizSchweiz SUI Sergio Berger 26,20
29 SchweizSchweiz SUI Markus Keller 20,40
36 SchweizSchweiz SUI Christian Haller 16,00

Datum: 17. Februar 2010, 13:05 Uhr, (Qualifikation), 19:15 Uhr (Finale)

Anlage: HP
Neigung: 18°, Länge: 165 m, Breite: 20 m, innere Wandhöhe: 6,7 m

40 Teilnehmer, davon 39 in der Wertung.

Snowboardcross[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Seth Wescott
2 KanadaKanada CAN Mike Robertson
3 FrankreichFrankreich FRA Tony Ramoin
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Nate Holland
5 KanadaKanada CAN Robert Fagan
6 OsterreichÖsterreich AUT Lukas Grüner
7 OsterreichÖsterreich AUT Mario Fuchs
8 DeutschlandDeutschland GER David Speiser
9 FrankreichFrankreich FRA Pierre Vaultier
10 AustralienAustralien AUS Damon Hayler
13 SchweizSchweiz CHE Fabio Caduff
23 OsterreichÖsterreich AUT Markus Schairer
33 DeutschlandDeutschland GER Konstantin Schad
Die Snowboardcross-Medaillengewinner (v.l.): Robertson, Wescott, Ramoin

Datum: 15. Februar 2010, 10:30 Uhr (Qualifikation), 14:00 Uhr (Finale)

Strecke: Upper Fork to PGS, Start: 1180 m, Ziel: 967 m, Höhenunterschied: 213 m, Elemente: 26

35 Teilnehmer, davon 34 in der Wertung.

Ergebnisse Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Parallel-Riesenslalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin
1 NiederlandeNiederlande NLD Nicolien Sauerbreij
2 RusslandRussland RUS Jekaterina Iljuchina
3 OsterreichÖsterreich AUT Marion Kreiner
4 DeutschlandDeutschland GER Selina Jörg
5 DeutschlandDeutschland GER Anke Karstens
6 OsterreichÖsterreich AUT Ina Meschik
7 OsterreichÖsterreich AUT Claudia Riegler
8 DeutschlandDeutschland GER Amelie Kober
9 OsterreichÖsterreich AUT Doris Günther
10 RusslandRussland RUS Jekaterina Tudegeschewa
15 DeutschlandDeutschland GER Isabella Laböck
28 SchweizSchweiz SUI Fränzi Mägert-Kohli

Datum: 26. Februar 2010, 10:30 Uhr (Qualifikation), 12:15 Uhr (Finale)

Strecke: PGS Start: 1128 m, Ziel: 967 m, Höhenunterschied 161 m, Länge: 530 m Kurssetzer: Mark Fawcett (CAN), 22 Tore

29 Teilnehmerinnen, alle in der Wertung.

Halfpipe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Punkte
1 AustralienAustralien AUS Torah Bright 45,00
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Hannah Teter 42,40
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Kelly Clark 42,20
4 China VolksrepublikVolksrepublik China CHN Liu Jiayu 39,30
5 FrankreichFrankreich FRA Sophie Rodriguez 34,40
6 KanadaKanada CAN Mercedes Nicoll 34,30
7 China VolksrepublikVolksrepublik China CHN Sun Zhifeng 33,00
8 AustralienAustralien AUS Holly Crawford 30,30
9 SchweizSchweiz CHE Ursina Haller 27,90
10 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Elena Hight 24,60
25 SchweizSchweiz SUI Manuela Pesko 17,50

Datum: 18. Februar 2010, 16:00 Uhr (Qualifikation), 18:00 Uhr

Anlage: HP
Neigung: 18°, Länge: 165 m, Breite: 20 m, innere Wandhöhe: 6,7 m

30 Teilnehmerinnen, alle in der Wertung.

Snowboardcross[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin
1 KanadaKanada CAN Maëlle Ricker
2 FrankreichFrankreich FRA Déborah Anthonioz
3 SchweizSchweiz CHE Olivia Nobs
4 NorwegenNorwegen NOR Helene Olafsen
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Lindsey Jacobellis
6 FrankreichFrankreich FRA Nelly Moenne-Loccoz
7 SchweizSchweiz CHE Mellie Francon
8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR Zoe Gillings
9 SchweizSchweiz CHE Simona Meiler
10 OsterreichÖsterreich AUT Doresia Krings
11 SchweizSchweiz CHE Sandra Frei
16 OsterreichÖsterreich AUT Maria Ramberger
Die Snowboardcross-Medaillengewinnerinnen (v.l. Anthonioz, Ricker, Nobs)

Datum: 16. Februar 2010, 10:00 Uhr (Qualifikation), 14:25 Uhr (Finale)

Strecke: Upper Fork to PGS, Start: 1180 m, Ziel: 967 m, Höhenunterschied: 213 m, Elemente: 26

22 Teilnehmerinnen, davon 21 in der Wertung.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Snowboard bei den Olympischen Winterspielen 2010 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien