Olympische Winterspiele 2010/Bob

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bobsport bei den
Olympischen Winterspielen 2010
Olympische Winterspiele 2010 logo.svg
Bobsleigh pictogram.svg
Information
Austragungsort Kanada Whistler
Wettkampfstätte Whistler Sliding Centre
Nationen 23
Athleten 159 (117 Marssymbol (männlich), 42 Venussymbol (weiblich))
Datum 20.–27. Februar 2010
Entscheidungen 3
Turin 2006

Bei den XXI. Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver fanden drei Wettbewerbe im Bobfahren statt. Austragungsort war das Whistler Sliding Centre, etwa 14 km westlich von Whistler und 125 km nördlich von Vancouver auf einer Höhe von 785 bis 935 Metern.

Bilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Deutschland Deutschland 1 2 3
2 Kanada Kanada 1 1 1 3
3 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 1 2
4 Russland Russland 1 1

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Konkurrenz Gold Silber Bronze
Zweierbob Männer Deutschland André Lange, Kevin Kuske Deutschland Thomas Florschütz, Richard Adjei RusslandRussland Alexander Subkow, Alexei Wojewoda
Viererbob Männer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Steven Holcomb, Steve Mesler, Curtis Tomasevicz, Justin Olsen Deutschland André Lange, Kevin Kuske, Alexander Rödiger, Martin Putze Kanada Lyndon Rush, David Bissett, Lascelles Brown, Chris le Bihan
Zweierbob Frauen Kanada Kaillie Humphries, Heather Moyse Kanada Helen Upperton, Shelley Brown Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Erin Pac, Elana Meyers

Ergebnisse Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(alle Laufzeiten in Sekunden, Gesamtzeiten in Minuten)

Zweierbob[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler 1. Lauf 2. Lauf 3. Lauf 4. Lauf Gesamt
1 Deutschland GER Deutschland 1: André Lange, Kevin Kuske 51,59 51,72 51,57 51,77 3:26,65
2 Deutschland GER Deutschland 2: Thomas Florschütz, Richard Adjei 51,57 51,85 51,62 51,83 3:26,87
3 Russland RUS Russland 1: Alexander Subkow, Alexei Wojewoda 51,79 52,02 51,80 51,90 3:27,51
4 Schweiz SUI Schweiz 1: Ivo Rüegg, Cédric Grand 51,76 52,18 51,92 51,99 3:27,85
5 Kanada CAN Kanada 2: Pierre Lueders, Jesse Lumsden 51,94 52,12 51,87 51,94 3:27,87
6 Vereinigte Staaten USA USA 1: Steven Holcomb, Curtis Tomasevicz 51,89 52,04 51,98 52,03 3:27,94
7 Russland RUS Russland 2: Dmitri Abramowitsch, Sergei Prudnikow 52,03 52,40 52,11 51,92 3:28,46
8 Lettland LAT Lettland 1: Edgars Maskalāns, Daumants Dreiškens 52,16 52,32 52,17 52,43 3:29,08
9 Deutschland GER Deutschland 3: Karl Angerer, Gregor Bermbach 52,23 52,43 52,19 52,44 3:29,29
10 Vereinigte Staaten USA USA 2: John Napier, Steven Langton 52,28 52,45 52,31 52,36 3:29,40

Datum: 20. Februar 2010
17:30 Uhr (1. Lauf), 19:00 Uhr (2. Lauf)
21. Februar 2010
13:30 Uhr (3. Lauf), 15:45 Uhr (4. Lauf)

27 Bobs aus 18 Ländern, davon 22 in der Wertung.

Schweiz 2 war im Training gestürzt. Pilot Beat Hefti erlitt eine Gehirnerschütterung und konnte nicht am Rennen teilnehmen.[1] Das Schweizer Ersatzteam mit Daniel Schmid und Jürg Egger konnte ebenfalls nicht starten, weil Schmid aus gesundheitlichen Gründen auf die Teilnahme am Zweier- und Viererbobrennen verzichten musste.[2][3]

Viererbob[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler 1. Lauf 2. Lauf 3. Lauf 4. Lauf Gesamt
1 Vereinigte Staaten USA USA 1: Steven Holcomb, Steve Mesler,
Curtis Tomasevicz, Justin Olsen
50,89 50,86 51,19 51,52 3:24,46
2 Deutschland GER Deutschland 1: André Lange, Kevin Kuske,
Alexander Rödiger, Martin Putze
51,14 51,05 51,29 51,36 3:24,84
3 Kanada CAN Kanada 1: Lyndon Rush, David Bissett,
Lascelles Brown, Chris le Bihan
51,12 51,03 51,24 51,46 3:24,85
4 Deutschland GER Deutschland 2: Thomas Florschütz, Ronny Listner,
Andreas Barucha, Richard Adjei
51,14 51,36 51,45 51,63 3:25,58
5 Kanada CAN Kanada 2: Pierre Lueders, Justin Kripps,
Neville Wright, Jesse Lumsden
51,27 51,29 51,50 51,54 3:25,60
6 Schweiz SUI Schweiz 1: Ivo Rüegg, Thomas Lamparter,
Cédric Grand, Beat Hefti
51,31 51,13 51,70 51,57 3:25,71
7 Deutschland GER Deutschland 3: Karl Angerer, Andreas Bredau,
Alexander Mann, Gregor Bermbach
51,18 51,41 51,70 51,77 3:26,06
8 Russland RUS Russland 3: Jewgeni Popow, Alexei Kirejew
Denis Moisseitschenkow, Andrei Jurkow
51,49 51,16 51,67 51,81 3:26,13
9 Italien ITA Italien 1: Simone Bertazzo, Danilo Santarsiero,
Danilo Santarsiero, Mirko Turri
51,57 51,38 51,62 51,68 3:26,25
Russland RUS Russland 1: Dmitri Abramowitsch, Roman Oreschnikow,
Sergei Prudnikow, Dmitri Stjopuschkin
51,32 51,40 51,78 51,75 3:26,25

Datum: 26. Februar 2010
13:00 Uhr (1. Lauf), 15:45 Uhr (2. Lauf)
27. Februar 2010
13:00 Uhr (3. Lauf), 15:15 Uhr (4. Lauf)

25 Bobs aus 17 Ländern, davon 21 in der Wertung.

Ergebnisse Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweierbob[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerinnen 1. Lauf 2. Lauf 3. Lauf 4. Lauf Gesamt
1 Kanada CAN Kanada 1: Kaillie Humphries, Heather Moyse 53,19 53,01 52,85 53,23 3:32,28
2 Kanada CAN Kanada 2: Helen Upperton, Shelley Brown 53,50 53,12 53,34 53,17 3:33,13
3 Vereinigte Staaten USA USA 2: Erin Pac, Elana Meyers 53,28 53,05 53,29 53,78 3:33,40
4 Deutschland GER Deutschland 1: Sandra Kiriasis, Christin Senkel 53,41 53,23 53,58 53,59 3:33,81
5 Vereinigte Staaten USA USA 3: Bree Schaaf, Emily Azevedo 53,76 53,33 53,56 53,40 3:34,05
6 Vereinigte Staaten USA USA 1: Shauna Rohbock, Michelle Rzepka 53,73 53,36 53,53 53,44 3:34,06
7 Deutschland GER Deutschland 3: Claudia Schramm, Janine Tischer 53,65 53,57 53,81 53,65 3:34,68
8 Niederlande NED Niederlande 1: Esmé Kamphuis, Tina Veenstra 53,81 53,59 54,09 53,65 3:35,14
9 Russland RUS Russland 1: Anastassija Skulkina, Jelena Doronina 54,38 53,64 54,08 53,83 3:35,93
10 Schweiz SUI Schweiz 2: Fabienne Meyer, Hanne Schenk 54,04 54,27 54,00 53,82 3:36,13
12 Schweiz SUI Schweiz 1: Sabina Hafner, Caroline Spahni 54,18 54,70 53,87 54,09 3:36,84

Datum: 23. Februar 2010
17:00 Uhr (1. Lauf), 19:00 Uhr (2. Lauf)
24. Februar 2010
17:00 Uhr (3. Lauf), 19:00 Uhr (4. Lauf)

21 Bobs aus 13 Ländern, davon 19 in der Wertung.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bob bei den Olympischen Winterspielen 2010 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hefti muss nach Trainingssturz im Zweierbob-Bewerb passen (Memento vom 24. Februar 2010 im Internet Archive), Kleine Zeitung, 19. Februar 2010, abgerufen am 3. März 2010.
  2. Forfait von Bobfahrer Beat Hefti - Das Schweizer Team in Vancouver mit einem schweren Rückschlag, Neue Zürcher Zeitung, 20. Februar 2010, abgerufen am 3. März 2010.
  3. Nur ein Schweizer Zweierbob am Start, Schweizer Radio und Fernsehen, 19. Februar 2010, abgerufen am 3. März 2010.