Olympische Winterspiele 2010/Teilnehmer (Vereinigte Staaten)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe

USA

USA
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen
9 15 13
Einzug der Mannschaft der USA

Die Vereinigten Staaten nahmen an den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver mit 216 Sportlern in allen 15 Sportarten teil.

Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Rang Sportart G S B Gesamt
1 Alpine skiing pictogram.svg Ski Alpin 2 3 3 8
2 Snowboarding pictogram.svg Snowboard 2 1 2 5
3 Nordic combined pictogram.svg Nordische Kombination 1 3 0 4
4 Speed skating pictogram.svg Eisschnelllauf 1 2 1 4
5 Freestyle skiing pictogram.svg Freestyle-Skiing 1 1 2 4
6 Figure skating pictogram.svg Eiskunstlauf 1 1 0 2
7 Bobsleigh pictogram.svg Bob 1 0 1 2
8 Short track speed skating pictogram.svg Shorttrack 0 2 4 6
9 Ice hockey pictogram.svg Eishockey 0 2 0 2
Gesamt 9 15 13 37

Medaillengewinner[Bearbeiten]

Goldmedaille – Olympiasieger Gold[Bearbeiten]

Name Sportart Wettkampf
Hannah Kearney Freestyle-Skiing Buckelpiste Frauen
Seth Wescott Snowboarding Snowboardcross
Shani Davis Eisschnelllauf 1000 Meter Männer
Lindsey Vonn Ski Alpin Abfahrt Frauen
Shaun White Snowboarding Halfpipe Männer
Evan Lysacek Eiskunstlauf Einzellauf Männer
Bode Miller Ski Alpin Kombination Männer
Bill Demong Nordische Kombination Großschanze Männer
Steven Holcomb, Steve Mesler, Curtis Tomasevicz & Justin Olsen Bobsport Viererbob

Silbermedaille – Olympiasieger Silber[Bearbeiten]

Name Sportart Wettkampf
Apolo Anton Ohno Shorttrack 1500 Meter Männer
Johnny Spillane Nordische Kombination Normalschanze Männer
Julia Mancuso Ski Alpin Abfahrt Frauen
Julia Mancuso Ski Alpin Kombination Frauen
Hannah Teter Snowboarding Halfpipe Frauen
Bode Miller Ski Alpin Super-G Männer
Shani Davis Eisschnelllauf 1500 Meter Männer
Brett Camerota, Todd Lodwick, Johnny Spillane & Bill Demong Nordische Kombination Teamwettkampf
Meryl Davis & Charlie White Eiskunstlauf Eistanz
Jeret Peterson Freestyle-Skiing Springen Männer
Johnny Spillane Nordische Kombination Großschanze Männer
Eishockeynationalmannschaft Frauen Eishockey Eishockey Frauen
Katherine Reutter Shorttrack 1000 Meter Frauen
Chad Hedrick, Trevor Marsicano, Brian Hansen, Jonathan Kuck Eisschnelllauf Teamverfolgung
Eishockeynationalmannschaft Herren Eishockey Eishockey Herren

Bronzemedaille – Olympiasieger Bronze[Bearbeiten]

Name Sportart Wettkampf
Shannon Bahrke Freestyle-Skiing Buckelpiste Frauen
J. R. Celski Shorttrack 1500 Meter Männer
Bryon Wilson Freestyle-Skiing Buckelpiste Männer
Bode Miller Ski Alpin Abfahrt Männer
Chad Hedrick Eisschnelllauf 1000 Meter Männer
Scott Lago Snowboarding Halfpipe Männer
Kelly Clark Snowboarding Halfpipe Frauen
Andrew Weibrecht Ski Alpin Super-G Männer
Lindsey Vonn Ski Alpin Super-G Frauen
Apolo Anton Ohno Shorttrack 1000 Meter Männer
Erin Pac & Elana Meyers Bobsport Zweierbob
Allison Baver, Kimberly Derrick, Lana Gehring, Katherine Reutter & Alyson Dudek Shorttrack 3000 Meter Staffel Frauen
Apolo Anton Ohno, Travis Jayner, Jordan Malone, John Celski & Simon Cho Shorttrack 5000 Meter Staffel Männer

Teilnehmer nach Sportarten[Bearbeiten]

Biathlon pictogram.svg Biathlon[Bearbeiten]

Männer
  • Lowell Bailey
    10 km Sprint: 36. Platz
    12,5 km Verfolgung: 36. Platz
    20 km Einzel: 57. Platz
    4 x 7,5 km Staffel: 13. Platz
  • Tim Burke
    10 km Sprint: 47. Platz
    12,5 km Verfolgung: 46. Platz
    20 km Einzel: 45. Platz
    15 km Massenstart: 18. Platz
    4 x 7,5 km Staffel: 13. Platz
  • Jay Hakkinen
    10 km Sprint: 54. Platz
    12,5 km Verfolgung: 57. Platz
    20 km Einzel: 76. Platz
    4 x 7,5 km Staffel: 13. Platz
  • Wynn Roberts
    20 km Einzel: 86. Platz
  • Jeremy Teela
    10 km Sprint: 9. Platz
    12,5 km Verfolgung: 24. Platz
    15 km Massenstart: 29. Platz
    4 x 7,5 km Staffel: 13. Platz
Frauen
  • Lanny Barnes
    7,5 km Sprint: 78. Platz
    15 km Einzel: 23. Platz
    4 x 6 km Staffel: 17. Platz
  • Haley Johnson
    7,5 km Sprint: 80. Platz
    15 km Einzel: 66. Platz
    4 x 6 km Staffel: 17. Platz
  • Laura Spector
    7,5 km Sprint: 77. Platz
    15 km Einzel: 65. Platz
    4 x 6 km Staffel: 17. Platz
  • Sara Studebaker
    7,5 km Sprint: 45. Platz
    10 km Verfolgung: 46. Platz
    15 km Einzel: 34. Platz
    4 x 6 km Staffel: 17. Platz

Bobsleigh pictogram.svg Bob[Bearbeiten]

Die Goldmedaillengewinner im Viererbob (v.l. Steven Holcomb, Justin Olsen, Steve Mesler und Curtis Tomasevicz)
Männer
Frauen

Curling pictogram.svg Curling[Bearbeiten]

Das amerikanische Damenteam bei den Olympischen Spielen 2010
Männer
10. Platz
Frauen
10. Platz

Ice hockey pictogram.svg Eishockey[Bearbeiten]

Männer

Silber Silver medal.svg

Torhüter:

Verteidiger:

Stürmer:

Frauen

Silber Silver medal.svg

Torhüterinnen:

Verteidigerinnen:

Stürmerinnen:

Figure skating pictogram.svg Eiskunstlauf[Bearbeiten]

Athleten Kurzprogramm Kür Punkte Rang
Punkte Rang Punkte Rang
Herren
Jeremy Abbott 69,40 15. 149,56 9. 218,96 9.
Evan Lysacek 90,30 2. 167,37 1. 257,67 Gold Gold medal.svg
Johnny Weir 82,10 6. 156,77 6. 238,87 6.
Damen
Rachael Flatt 64,64 5. 117,85 8. 182,49 7.
Mirai Nagasu 63,76 6. 126,39 5. 190,15 4.
Paarlauf
Caydee Denney / Jeremy Barrett 53,26 14. 105,07 12. 158,33 13.
Amanda Evora / Mark Ladwig 57,86 10. 114,06 10. 171,92 10.

Eistanz

Athleten Pflichttanz Originaltanz Kürtanz Punkte Rang
Punkte Rang Punkte Rang Punkte Rang
Tanith Belbin / Benjamin Agosto 40,83 4. 62,50 4. 99,74 4. 203,07 4.
Meryl Davis / Charlie White 41,47 3. 67,08 2. 107,19 2. 215,74 Silber Silver medal.svg
Emily Samuelson / Evan Bates 31,37 14. 53,99 11. 88.94 11. 174,30 11.

Speed skating pictogram.svg Eisschnelllauf[Bearbeiten]

Männer
Frauen

Freestyle skiing pictogram.svg Freestyle-Skiing[Bearbeiten]

Männer
Frauen

Nordic combined pictogram.svg Nordische Kombination[Bearbeiten]

Johnny Spillane (vorne) und Todd Lodwick beim Wettbewerb von der Normalschanze bei den Olympischen Winterspielen 2010
Männer
  • Brett Camerota
    Gundersen Normalschanze: 36. Platz
    Teamwettkampf: Silber Silver medal.svg
  • Bill Demong
    Gundersen Normalschanze: 6. Platz
    Teamwettkampf: Silber Silver medal.svg
    Gundersen Großschanze: Gold Gold medal.svg
  • Taylor Fletcher
    Gundersen Großschanze: 45. Platz
  • Todd Lodwick
    Gundersen Normalschanze: 4. Platz
    Gundersen Großschanze: 13. Platz
    Teamwettkampf: Silber Silver medal.svg
  • Johnny Spillane
    Gundersen Normalschanze: Silber Silver medal.svg
    Teamwettkampf: Silber Silver medal.svg
    Gundersen Großschanze: Silber Silver medal.svg

Luge pictogram.svg Rennrodeln[Bearbeiten]

Frauen
Männer Einsitzer
Männer Doppelsitzer

Short track speed skating pictogram.svg Shorttrack[Bearbeiten]

Männer
  • John Celski
    1000 m: 8. Platz
    1500 m: Bronze Bronze medal.svg
    5000 m Staffel: Bronze Bronze medal.svg
  • Simon Cho
    500 m: 11. Platz
    5000 m Staffel: Bronze Bronze medal.svg
  • Travis Jayner
    1000 m: 23. Platz
    5000 m Staffel: Bronze Bronze medal.svg
  • Jordan Malone
    500 m: 29. Platz
    1500 m: disqualifiziert
    5000 m Staffel: Bronze Bronze medal.svg
  • Apolo Anton Ohno
    500 m: 8. Platz
    1000 m: Bronze Bronze medal.svg
    1500 m: Silber Silver medal.svg
    5000 m Staffel: Bronze Bronze medal.svg
Frauen

Skeleton pictogram.svg Skeleton[Bearbeiten]

Männer
Frauen

Alpine skiing pictogram.svg Ski Alpin[Bearbeiten]

Bode Miller bei den Olympischen Winterspielen 2010

Erik Fisher und Tim Jitloff schafften ebenso die Qualifikation für die Olympischen Winterspiele. Sie hatten jedoch keinen Einsatz in einem Rennen. Fisher verlor das Duell um den vierten Startplatz in der Männerabfahrt gegen Steven Nyman.

Männer
Frauen

Cross country skiing pictogram.svg Skilanglauf[Bearbeiten]

Männer
  • Kris Freeman
    15 km Freistil: 59. Platz
    30 km Verfolgung: 45. Platz
    50 km Massenstart (klassisch): dnf
  • Simi Hamilton
    15 km Freistil: 64. Platz
    Sprint: 29. Platz
    4x10-km-Staffel: 13. Platz
  • Torin Koos
    Sprint: 36. Platz
    Teamsprint: 9. Platz
    4x10-km-Staffel: 13. Platz
  • Garrott Kuzzy
    15 km Freistil: 58. Platz
    Sprint: 47. Platz
    4x10-km-Staffel: 13. Platz
  • Andrew Newell
    Sprint: 45. Platz
    Teamsprint: 9. Platz
    4x10-km-Staffel: 13. Platz
  • James Southam
    15 km Freistil: 48. Platz
    30 km Verfolgung: 34. Platz
    50 km Massenstart (klassisch): 28. Platz
Frauen
  • Morgan Arritola
    10 km Freistil: 34. Platz
    15 km Verfolgung: 38. Platz
    30 km Massenstart (klassisch): dnf
    4x5-km-Staffel: 12. Platz
  • Holly Brooks
    10 km Freistil: 42. Platz
    15 km Verfolgung: 56. Platz
    30 km Massenstart (klassisch): 36. Platz
    4x5-km-Staffel: 12. Platz
    Sprint: 38. Platz
  • Caitlin Compton
    10 km Freistil: 30. Platz
    15 km Verfolgung: 43. Platz
    Teamsprint: 6. Platz
    4x5-km-Staffel: 12. Platz
  • Kikkan Randall
    30 km Massenstart (klassisch): 24. Platz
    Sprint: 8. Platz
    Teamsprint: 6. Platz
    4x5-km-Staffel: 12. Platz
  • Elizabeth Stephen
    10 km Freistil: 50. Platz
    15 km Verfolgung: 58. Platz

Ski jumping pictogram.svg Skispringen[Bearbeiten]

Männer
  • Nicholas Alexander
    Einzelspringen, Normalschanze: 41. Platz
    Einzelspringen, Grossschanze: 40. Platz
  • Peter Frenette
    Einzelspringen, Normalschanze: 41. Platz
    Einzelspringen, Grossschanze: 32. Platz
  • Anders Johnson
    Einzelspringen, Normalschanze: 49. Platz
    Einzelspringen, Grossschanze: 42. Platz
Teamspringen
  • Nick Alexander, Anders Johnson, Peter Frenette, Taylor Fletcher: 11. Platz

Snowboarding pictogram.svg Snowboard[Bearbeiten]

Männer
Frauen

Weblinks[Bearbeiten]