Peruanische Fußballnationalmannschaft der Frauen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peru
República del Peru
Logo des FPF
Spitzname(n) La Blanquirroja
La Rojiblanca
(the white and red)
Verband Federación Peruana de Fútbol
Konföderation CONMEBOL
Technischer Sponsor Walon
Trainer Jaime Duarte
Rekordtorschützin -
Rekordspielerin -
Heimstadion Wechselnde Stadien
FIFA-Code PER
FIFA-Rang 56. (1409 Punkte)
(Stand: 1. September 2017)[1]
Erstes Trikot
Zweites Trikot
Bilanz
43 Spiele
19 Siege
5 Unentschieden
19 Niederlagen
Statistik
Erstes Länderspiel
BrasilienBrasilien Brasilien 15:0 PeruPeru Peru
(Mar del Plata, Argentinien; 2. März 1998)
Höchster Sieg
PeruPeru Peru 6:1 Paraguay ParaguayParaguay
(Buenos Aires, Argentinien; 5. Dezember 2000)
Höchste Niederlage
BrasilienBrasilien Brasilien 15:0 PeruPeru Peru
(Mar del Plata, Argentinien; 2. März 1998)
Erfolge bei Turnieren
Südamerikameisterschaft
Endrundenteilnahmen 5 (Erste: 1998)
Beste Ergebnisse 3. Platz 1998
(Stand: 19. September 2014)

Die peruanische Fußballnationalmannschaft der Frauen repräsentiert Peru im internationalen Frauenfußball. Die Nationalmannschaft ist dem Fußballverband von Peru unterstellt und wird von Jaime Duarte trainiert. Die Auswahl nahm an vier der bisher ausgetragenen CONMEBOL Südamerikameisterschaften teil, wobei der dritte Platz bei der ersten Teilnahme 1998 der bisher größte Erfolg war. An einer Weltmeisterschaft bzw. an den Olympischen Spielen hat die Auswahl von Peru bisher noch nicht teilgenommen. Nach der verpassten Qualifikation für die WM 2007 folgte eine fast dreijährige Länderspielpause, ehe im November 2009 wieder vier Spiele ausgetragen wurden. Der letzte Sieg liegt über acht Jahre zurück (2:1 gegen Bolivien am 15. November 2006). Außer gegen Panama spielte Peru bisher nur gegen südamerikanische Mannschaften.

Turnierbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991 : nicht teilgenommen (erstes Spiel erst 1998)
  • 1995 : nicht teilgenommen (erstes Spiel erst 1998)
  • 1999 : nicht qualifiziert
  • 2003 : nicht qualifiziert
  • 2007 : nicht qualifiziert
  • 2011 : nicht qualifiziert
  • 2015 : nicht qualifiziert

Südamerikameisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991 : nicht teilgenommen (erstes Spiel erst 1998)
  • 1995 : nicht teilgenommen (erstes Spiel erst 1998)
  • 1998 : Dritter

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996 : nicht teilgenommen (erstes Spiel erst 1998)
  • 2000 : nicht qualifiziert
  • 2004 : nicht qualifiziert
  • 2008 : nicht qualifiziert
  • 2012 : nicht qualifiziert
  • 2016 : nicht qualifiziert

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Frauen-Weltrangliste. In: fifa.com. FIFA, 1. September 2017, abgerufen am 1. September 2017 (Platzierungen ab Platz 119 sind provisorisch, da nicht mehr als fünf Spiele absolviert wurden oder die Mannschaften seit mehr als 18 Monaten inaktiv sind.).