Peter Budaj

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SlowakeiSlowakei Peter Budaj Eishockeyspieler
Peter Budaj
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. September 1982
Geburtsort Banská Bystrica, Tschechoslowakei
Größe 185 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Fanghand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2001, 2. Runde, 63. Position
Colorado Avalanche
Spielerkarriere
bis 1999 ŠaHK Iskra Banská Bystrica
1999–2002 Toronto St. Michael’s Majors
2002–2005 Hershey Bears
2005–2011 Colorado Avalanche
2011–2014 Montréal Canadiens
2014–2015 St. John’s IceCaps
2015–2016 Ontario Reign
2016–2017 Los Angeles Kings
seit 2017 Tampa Bay Lightning

Peter Budaj (* 18. September 1982 in Banská Bystrica, Tschechoslowakei) ist ein slowakischer Eishockeytorwart, der seit Februar 2017 bei den Tampa Bay Lightning in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peter Budaj begann seine Karriere in seiner Heimatstadt Banská Bystrica, wo er bis 1999 bei den Junioren spielte. 1999 wechselte er in die kanadische Juniorenliga Ontario Hockey League zu den Toronto St. Michael’s Majors. Nach seinem zweiten Jahr in Nordamerika wurde er im NHL Entry Draft 2001 von den Colorado Avalanche in der zweiten Runde an Position 63 ausgewählt. Nach einem weiteren Jahr in der OHL wechselte Budaj 2002 zu den Hershey Bears, dem AHL-Farmteam von Colorado. Dort absolvierte er die Saison 2002/03 als Back-up-Goalie hinter Philippe Sauve, ehe er ab der Saison 2003/04 Stammtorhüter war.

Nach insgesamt drei Jahren bei den Hershey Bears gab er am 8. Oktober 2005 sein Debüt bei den Colorado Avalanche in der National Hockey League gegen die Dallas Stars. Colorado gewann das Spiel mit 3:2 und Budaj parierte 16 von 18 Schüssen. Er profitierte davon, dass während der Saison Stammtorhüter David Aebischer für José Théodore zu den Montréal Canadiens transferiert wurde. Théodore verletzte sich darauf und Budaj wurde für einige Wochen Stammtorhüter. Insgesamt absolvierte er in der Saison 2005/06 34 Spiele. Zu Beginn der Saison 2006/07 war Budaj die Nummer zwei hinter Théodore, doch Théodore schwächelte und Budaj brachte gute Leistungen, sodass er zwischenzeitlich die Nummer eins war.

Zur Saison 2011/12 wechselte Budaj innerhalb der NHL zu den Montréal Canadiens. Nach drei Jahren in Montréal wurde Budaj gemeinsam mit Patrick Holland an die Winnipeg Jets abgegeben, die ihrerseits Eric Tangradi zu den Canadiens transferierten. Budaj wurde noch am gleichen Tag über den Waiver an die St. John’s IceCaps in die AHL abgegeben. Im Anschluss wurde sein auslaufender Vertrag nicht verlängert, sodass er sich im August 2015 der Saisonvorbereitung der Los Angeles Kings anschloss; dies allerdings mit einem Probevertrag (professional tryout contract). Daraus wurde im Oktober 2015 ein fester Einjahresvertrag, wobei er nahezu ausschließlich in der AHL bei den Ontario Reign eingesetzt wurde. Dort dominierte er allerdings die AHL und führte die Liga nach der regulären Saison in Siegen (42), Shutouts (9), Fangquote (93,2 %) und Gegentorschnitt (1,75) an. Somit erhielt er den Harry „Hap“ Holmes Memorial Award sowie den Aldege „Baz“ Bastien Award als bester Torwart der Liga und wurde außerdem ins First All-Star Team gewählt. Bereits im März 2016 wurde der Vertrag des Slowaken daher um ein Jahr verlängert. Aufgrund der Verletzung des etatmäßigen Stammtorwarts der Kings, Jonathan Quick, erhielt Budaj zu Saisonbeginn den Starterposten im Tor der Kings. Nach der Genesung Quicks Ende Februar 2017 wurde er gemeinsam mit seinem Landsmann Erik Černák und zwei Wahlrechten im NHL Entry Draft 2017 – davon ein konditionales und eines in der siebten Runde – für Ben Bishop und ein Fünftrunden-Wahlrecht im selben Draft zu den Tampa Bay Lightning transferiert.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Slowakei nahm Budaj im Juniorenbereich an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2000 sowie den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 2001 und 2002 teil. Im Seniorenbereich stand er im Aufgebot seines Landes bei den Weltmeisterschaften 2008 und 2010 sowie bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin und 2010 in Vancouver. Zudem vertrat er die Slowakei 2004 beim World Cup of Hockey.

Seine Maske[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peter Budaj ist bekannt für das Design seiner Goalie-Maske. Am Hinterkopf ist ein muskulöser Ned Flanders, eine Figur aus der TV-Serie Die Simpsons, abgebildet, der eine slowakische Fahne auf seinem T-Shirt trägt und eine weitere in der Hand hält.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2016/17

Saisons Spiele Siege Niederlagen OTN Minuten GT Shutouts Sv% GTS
Reguläre Saison 11 357 155 128 39 19714 876 18 .905 2.76
Playoffs 4 7 0 2 200 17 0 .843 5.10

(Legende zur Torhüterstatistik: GP oder Sp = Spiele insgesamt; W oder S = Siege; L oder N = Niederlagen; T oder U oder OT = Unentschieden oder Overtime- bzw. Shootout-Niederlage; Min. = Minuten; SOG oder SaT = Schüsse aufs Tor; GA oder GT = Gegentore; SO = Shutouts; GAA oder GTS = Gegentorschnitt; Sv% oder SVS% = Fangquote; EN = Empty Net Goal; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Peter Budaj – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien