Pino Cerami

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Giuseppe „Pino“ Cerami (* 28. April 1922 in Misterbianco, Italien[1]; † 20. September 2014 in Gerpinnes[2]) war ein italienisch-belgischer Radrennfahrer.

Pino Cerami wurde auf Sizilien geboren, nahm aber 1956 die belgische Staatsbürgerschaft an. Von 1947 bis 1964 war er als Profi-Rennfahrer aktiv. In dieser Zeit gewann er zahlreiche kleinere Rennen, Kriterien und Etappen von Rundfahrten; insgesamt errang er 56 Siege.

Seine größten Erfolge waren erste Plätze bei Paris–Roubaix und der Flèche Wallonne 1960. Im selben Jahr wurde er Dritter der Straßen-WM auf dem Sachsenring. Bei der Tour de France 1963 gewann Cerami die neunte Etappe im Alter von 41 Jahren und ist damit der älteste Fahrer, dem das bisher gelang.

Seit 1964 wird jährlich in Belgien das Eintagesrennen GP Pino Cerami ausgerichtet. Pino Ceramis gleichnamiger Neffe (* 1963) war von 1987 bis 1989 gleichfalls als professioneller Radrennfahrer aktiv.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Es gibt auch die Angabe 28. März 1922 in verschiedenen Quellen, s. etwa Harry Van den Bremt, Joël Godaert, Paul De Keyer: Gotha Velo. Velo - Travel Marketing, Mechelen 2005, ISBN 90-804763-3-1, S. 103. Demgegenüber ist der 28. April 1922 angegeben in: Udo Witte: Campionissimo, Monsieur Chrono, Kannibale & Co. Profi-Straßenradrennen nach 1945, Band 1: 1946-1959. Books on Demand, Norderstedt 2015, S. 66.; Claude Sudres: Dictionnaire du cyclisme. Calmann-Lévy, Paris 1984, ISBN 2-7021-1347-8, S. 69. In der Todesanzeige der Familie ist der 28. April als Geburtsdatum angegeben, deshalb wird dieses Datum als maßgeblich angesehen: Pino Cerami. In: Defunt.be. Abgerufen am 6. Mai 2016.
  2. Stephane Thirion: Le cycliste Pino Cerami est décédé. Nachruf in Le Soir vom 20. September 2014 (französisch, abgerufen am 29. September 2014).