Louis Trousselier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Louis Trousselier.jpg

Louis Trousselier (* 29. Juni 1881 in Levallois-Perret; † 24. April 1939 in Paris) war ein französischer Radrennfahrer.

Bei den Olympischen Spielen 1900 in Paris errang Louis Trousselier die Bronzemedaille im Punktefahren. Von 1902 bis 1914 war er Profi-Rennfahrer. 1903 wurde er Dritter bei Paris-Roubaix. 1905 war Trou-Trou's - so sein Spitzname - erfolgreichstes Jahr. Niemals zuvor hatte ein Radrennfahrer so viele Siege in einem Jahr erreicht - Sieger der Tour de France (mit fünf Etappensiegen), Gewinner von Paris-Roubaix, Gewinner Paris-Valenciennes und Gewinner von Brüssel-Roubaix. 1914 trat er vom Radsport zurück.

Trou-Trou bei der Tour de France[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]