Octave Lapize

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Octave Lapize
Lapize während der Tour de France 1910
Eine typische Szene am Col du Tourmalet. Hobbyradfahrer stellen sich unter dem Géant du Tourmalet für ein Erinnerungsfoto auf.

Octave Lapize (* 24. Oktober 1887 in Montrouge; † 14. Juli 1917 in Toul) war ein französischer Radrennfahrer. Sein größter Erfolg war der Gesamtsieg bei der Tour de France 1910. In dieser Auflage der Tour de France wurde zum ersten Mal der Col du Tourmalet überquert, und Lapize war der führende Fahrer bei der Überquerung. Auf der Passhöhe steht eine Skulptur die diese erste Überquerung symbolisiert und offiziell „Le Géant du Tourmalet“ (der Gigant des Tourmalet) heißt. Als Anerkennung für Lapize hat sie den Beinamen „Octave le Géant“ erhalten.[1][2] Im weiteren Verlauf der 326 km langen Etappe, die von Luchon nach Bayonne führte und neben dem Col du Tourmalet auch den Col de Peyresourde, Col d'Aspin und Col d'Aubisque enthielt, beschimpfte der völlig verausgabte Lapize die Organisatoren der Tour mit „Vous êtes des assassins. Oui, des assassins!“ (Sie sind Möder, ja Mörder!).[3]

Weitere Erfolge:

1909 sowie 1911–1914 nahm er zwar an der Tour de France teil, musste aber das Rennen jedes Mal aufgeben.

Zu Beginn des Ersten Weltkriegs wurde Octave Lapize zum Militärdienst eingezogen. Am 14. Juli 1917 starb er in einem Hospital in Toul, nachdem er beim Absturz seines Flugzeugs schwer verletzt worden war.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Le Géant ou Octave Lapize (französisch). Abgerufen am 14. Juli 2015.
  2. Tourmalet : l'hommage au géant – LaRepubliquedesPyrenees.fr (französisch). Abgerufen am 13. Juli 2015.
  3. "Vous êtes des assassins" – Tour de France 1910 (französisch). Abgerufen am 14. Juli 2015.