Poissons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Poissons
Poissons (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Haute-Marne (52)
Arrondissement Saint-Dizier
Kanton Poissons
Gemeindeverband Bassin de Joinville en Champagne
Koordinaten 48° 25′ N, 5° 13′ OKoordinaten: 48° 25′ N, 5° 13′ O
Höhe 202–390 m
Fläche 15,57 km²
Einwohner 632 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 41 Einw./km²
Postleitzahl 52230
INSEE-Code
Website http://www.poissons52.fr/

Rathaus (Mairie) von Poissons

Poissons ist eine französische Gemeinde mit 632 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Haute-Marne in der Region Grand Est. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Saint-Dizier und zum Kanton Poissons. Ihre Einwohner werden Picheneilles genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Poissons liegt etwa 28 Kilometer südsüdöstlich von Saint-Dizier am Fluss Rongeant. Umgeben wird Poissons von den Nachbargemeinden Suzannecourt im Norden und Nordwesten, Montreuil-sur-Thonnance im Norden und Nordosten, Sailly im Osten und Nordosten, Noncourt-sur-le-Rongeant im Osten sowie Saint-Urbain-Maconcourt im Süden und Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2019
Einwohner 742 732 720 747 732 747 728 632
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Aignan aus dem 16. Jahrhundert
  • Reste der abgetragenen Kirche Saint-Amans
  • Schloss Riaucourt aus dem 17./18. Jahrhundert
  • Mühle

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der französischen Gemeinde Avril im Département Meurthe-et-Moselle besteht eine Partnerschaft.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Poissons (Haute-Marne) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien