Thonnance-lès-Joinville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Thonnance-lès-Joinville
Wappen von Thonnance-lès-Joinville
Thonnance-lès-Joinville (Frankreich)
Thonnance-lès-Joinville
Region Grand Est
Département Haute-Marne
Arrondissement Saint-Dizier
Kanton Joinville
Gemeindeverband Bassin de Joinville en Champagne
Koordinaten 48° 27′ N, 5° 10′ OKoordinaten: 48° 27′ N, 5° 10′ O
Höhe 180–365 m
Fläche 11,33 km2
Einwohner 717 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 63 Einw./km2
Postleitzahl 52300
INSEE-Code

Thonnance-lès-Joinville ist eine französische Gemeinde mit 370 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Haute-Marne in der Region Grand Est; sie gehört zum Arrondissement Saint-Dizier und zum Gemeindeverband Bassin de Joinville en Champagne. Die Bewohner nennen sich Thonnançais/Thonnançaises.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thonnance-lès-Joinville liegt rund 38 Kilometer nördlich der Stadt Chaumont im Norden des Départements Haute-Marne. Die Gemeinde liegt am rechten Ufer der Marne zwischen den Hügeln Murmont im Süden und La Perche im Norden. Verkehrstechnisch ist die Gemeinde gut erreichbar mit einem Anschluss an der N67 innerhalb der Gemeindegrenze.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmalige Erwähnung findet der Ort als Tonancia in der Urkundensammlung von Warin im Jahr 863. Nach den Aussagen des Adligen Simon de Joinville war der Ort damals Besitz des Bischofs von Châlons. Thonnance-lès-Joinville gehört historisch zur Bailliage de Chaumont innerhalb der Provinz Champagne. Der Ort gehörte von 1793 bis 1801 zum District Joinville. Zudem von 1793 bis 1801 zum Kanton Curel und seit 1801 zum Kanton Joinville. Die Gemeinde war 1801 bis 1926 und 1940 bis 1943 dem Arrondissement Wassy und 1926 bis 1940 dem Arrondissement Chaumont zugeteilt. Seit 1943 gehört sie zum Arrondissement Saint-Dizier.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1876 1911 1921 1926 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2014
Einwohner 0978 1.288 1.200 1.096 1.185 1.004 0949 0862 0865 0922 0858 0831 0809
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dorfkirche Saint-Didier aus dem 18. Jahrhundert[1]
  • Les jardins de mon Moulin (Englischer Garten, Wassergarten, mittelalterlicher Garten und ein Süßgräser-Garten)[2]
  • Denkmal für die Gefallenen[3]
  • zwei Lavoirs (Waschhäuser)
  • ein Wegkreuz im Nordwesten der Gemeinde

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Thonnance-lès-Joinville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beschreibung der Kirche und Fotos (französisch)
  2. Webseite des Gartens (französisch)
  3. Denkmal für die Gefallenen