Provinz Kushiro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Provinz Kushiro

Kushiro (jap. 釧路国, Kushiro no kuni) war eine kurzlebige Provinz Japans auf dem Gebiet der heutigen Präfektur Hokkaidō. Sie entspricht der heutigen Unterpräfektur Kushiro und einem Teil der Unterpräfektur Tokachi.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz wurde am 15. August 1869 mit sieben Bezirken gegründet. Die Volkszählung von 1872 ergab 1734 Einwohner (Japaner, die einheimischen Ainu nicht gerechnet). 1882 wurden die Provinzen auf Hokkaidō aufgelöst.

Landkreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]