Ringsaker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Karte
Wappen der Kommune Ringsaker
Ringsaker (Norwegen)
Ringsaker
Ringsaker
Basisdaten
Kommunennummer: 3411 (auf Statistik Norwegen)
Provinz (fylke): Innlandet
Verwaltungssitz: Brumunddal
Koordinaten: 60° 53′ N, 10° 56′ OKoordinaten: 60° 53′ N, 10° 56′ O
Fläche: 1.280,09 km²
Einwohner: 34.488 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 27 Einwohner je km²
Sprachform: Bokmål
Postleitzahl: 2381
Webpräsenz:
Politik
Bürgermeister: Anita Ihle Steen (Ap) (2007)
Lage in der Provinz Innlandet
Lage der Kommune in der Provinz Innlandet

Die Kommune Audio-Datei / Hörbeispiel Ringsaker?/i liegt in der Provinz (Fylke) Innlandet in Südostnorwegen. Sie grenzt im Norden an die Olympiakommune Lillehammer und im Süden an den größten See Norwegens, den Mjøsa. Das Verwaltungszentrum liegt in Brumunddal. Im Nordosten an der Grenze zu Lillehammer liegt der bekannte Ski- und Langlaufort Sjusjøen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ringsaker vekter- og brannhistoriske museum, Historisches Museum in Ringsaker
  • Brøttum Kirke, mit altem Altarbild (1790) und alter Kanzel
  • Furnes Kirke, von 1708 mit Steinen von der Hamar domkirke
  • Gravrøyser, sieben Grabhügel aus der Eisenzeit beim Mjøsa-Senter
  • Helleristningene på Steinstranda, auf der Landzunge im Mjøsa-See
  • Mjøsa, mit 363 km² Norwegens größter See
  • Morene, Moräne bei der Moelvenbrygge,
  • Nes Kirke, der älteste Teil etwa von 1710
  • Ringsaker Kirke, um 1150 mit kostbarem Altarschrein von 1520
  • Mjøskastellet, mit Überresten eines Kastells von Håkon Håkonsson
  • Stenkretsen på Smestadsletta, zwölfringförmig angeordnete Steine und eine Grabstätte aus der Eisenzeit

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Ringsaker – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisk sentralbyrå – Population 2019