Elverum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Karte
Wappen der Kommune Elverum
Elverum (Norwegen)
Elverum
Elverum
Basisdaten
Kommunennummer: 3420
Provinz (fylke): Innlandet
Verwaltungssitz: Elverum
Koordinaten: 60° 53′ N, 11° 34′ OKoordinaten: 60° 53′ N, 11° 34′ O
Fläche: 1.229,28 km²
Einwohner: 21.254 (27. Feb. 2020)[1]
Bevölkerungsdichte: 17 Einwohner je km²
Sprachform: neutral
Postleitzahl: 2418
Webpräsenz:
Verkehr
Bahnanschluss: Rørosbanen
Elverum–Kongsvinger
Politik
Bürgermeister: Lillian Skjærvik (Ap) (2019)
Lage in der Provinz Innlandet
Lage der Kommune in der Provinz Innlandet
Elverum im Winter

Elverum ist eine Kleinstadt und norwegische Kommune nordöstlich von Oslo im Fylke Innlandet, gelegen am Fluss Glomma im Østerdal. Neben Elverum gehören die Orte Jømna, Melåsberget, Sørskogbygda, Hernes, Nordskogbygda, Heradsbygd und Strandbygda zur Kommune.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1927 fand in Elverum der sogenannte Julussakonflikt, ein Arbeitskonflikt der lokalen Flößer, statt.

Die Stadt war für kurze Zeit während der deutschen Besetzung Norwegens Hauptstadt, als die Königsfamilie nach Schweden flüchten musste und hier Halt machte. Das historische Stadtbild (Gebäude im „Pariser Stil“) wurde bei Luftangriffen im April 1940 zerstört. Seit Gründung der Hochschule Hedmark im Jahr 1994 ist Elverum eine Studentenstadt.

Museen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Glomdalsmuseum ist ein kunsthistorisches Museum und das drittgrößte Freilichtmuseum Norwegens.
  • Das norwegische Forstmuseum (Norsk Skogbruksmuseum) enthält Sammlungen zur Forstwirtschaft, Jagd und Fischerei.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisk sentralbyrå – Befolkning