Samet Aybaba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Samet Aybaba
Samet Aybaba.JPG
Samet Aybaba (2013)
Personalia
Geburtstag 3. September 1955
Geburtsort AdanaTürkei
Größe 179 cm
Position Abwehr
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1975–1977 İskenderunspor 36 (1)
1977–1988 Beşiktaş Istanbul 334 (7)
Stationen als Trainer
Jahre Station
1990–1992 MKE Ankaragücü (Co-Trainer)
1993–1994 Kayserispor
1994–1995 Adana Demirspor
1996–1997 Kayserispor
1997–1999 MKE Ankaragücü
1999–2000 Vanspor
2000–2001 Gençlerbirliği Ankara
2001–2002 Gaziantepspor
2002–2003 Trabzonspor
2004–2005 Ankaraspor
2006 Gaziantepspor
2007 Çaykur Rizespor
2007–2008 Bursaspor
2008–2009 Gençlerbirliği Ankara
2010–2011 Bucaspor
2012–2013 Beşiktaş Istanbul
2013–2014 MP Antalyaspor
2014–2015 Adana Demirspor (Sportlicher Direktor)
2015–2016 Eskişehirspor
2017–2018 Sivasspor
2018– Bursaspor
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Samet Aybaba (* 3. September 1955 in Adana) ist ein türkischer Fußballtrainer und ehemaliger Fußballspieler.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er begann seine Karriere bei İskenderunspor. Danach wechselte Aybaba in der Saison 1977/78 zu Beşiktaş Istanbul. Er spielte dort als Abwehr- und Mittelfeldspieler. Er spielte 334 Spiele für Beşiktaş und erzielte 7 Tore. Er gewann zwei Meisterschaften, einen Präsidenten-Pokal, einen Premierminister-Pokal und zwei Pokale des Türkischen Sportjournalisten-Vereins. Er trat nach dem Ende der Saison 1987/88 zurück.

Trainerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er trainierte Klubs wie MKE Ankaragücü, Kayseri Erciyesspor, Vanspor, Adana Demirspor, Gaziantepspor, Trabzonspor und BB Ankaraspor. Aybaba gewann zweimal als Trainer den türkischen Pokal mit Trabzonspor gegen Gençlerbirliği Ankara.

Die Saison 2012/2013 trainierte Aybaba Beşiktaş Istanbul als Cheftrainer. Am Ende der Saison belegte er mit seiner Mannschaft den 3. Platz. Sein Vertrag wurde am 27. Mai 2013 aufgelöst und Aybaba unterschrieb zur Saison 2013/14 einen Einjahresvertrag bei Medical Park Antalyaspor.[1] Nachdem er mit diesem Verein Anfang März 2014 in die Abstiegsregion gerutscht war, trat er von seinem Amt zurück.[2]

Zur Saison 2014/15 wurde er beim Zweitligisten Adana Demirspor als sportlicher Direktor eingestellt.[3] Zur Saison übernahm er den Verein als Trainer.[4] Wenige Tage nach der Bekanntmachung dieser Einstellung als Cheftrainer, wurde die Vereinbarung wieder aufgelöst.

Im November 2015 übernahm er den abstiegsgefährteten Verein Eskişehirspor. Mit diesem bewahrte er sich bis zum letzten Spieltag die Chance auf den Klassenerhalt, verfehlte diesen aber schließlich. Mit Saisonende verließ er den Verein wieder.

Ab dem März 2017 begann er beim Zweitligisten Sivasspor als Cheftrainer zu arbeiten.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Spieler

Als Trainer

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ntvspor.net: Aybaba imzayı attı (abgerufen am 29. Juni 2013)
  2. ntvspor.net: Aybaba dönemi sona erdi! (abgerufen am 11. März 2014)
  3. trtspor.com.tr: "Aybaba-Karaman dönemi başladı" (abgerufen am 3. August 2014)
  4. trtspor.com.tr: "Adana Demir'de Aybaba dönemi" (abgerufen am 22. Juni 2015)