Schweizer Fussballmeisterschaft 1898/99

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schweizer Fussballmeisterschaft 1898/99
Meister Anglo-American Club Zürich
Mannschaften unbekannt
Spiele unbekannt
Schweizer Fussballmeisterschaft 1897/98

Die zweite Schweizer Fussballmeisterschaft fand 1898/1899 statt. Meister wurde der Anglo-American Club Zürich.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie A wurde in drei regionale Gruppen eingeteilt. Der Sieger jeder Gruppe qualifizierte sich für die Finalspiele. Spiele, die keine Auswirkungen auf den weiteren Meisterschaftsverlauf hatten, wurden nicht ausgetragen. Nach einem Unentschieden musste ein Wiederholungsspiel entscheiden.

Serie A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe Ost[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Anglo-American Club Zürich bezwang GCZ im Wiederholungsspiel mit 2:1 nachdem die vorgängige Begegnung unentschieden ging.[1]

Ergebnis
Anglo-American Club Zürich 3:3 Grasshopper Club Zürich
Anglo-American Club Zürich 2:1 Grasshopper Club Zürich
Anglo-American Club Zürich 5:0 FC Zürich

Gruppe Zentral[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da nur der FC Basel und der FC Old Boys in dieser Gruppe teilnahmen, wurde nur eine Direktbegegnung geplant. Diese Begegnung fand am 13. November 1898 auf dem Basler Landhof statt. Da die Partie 1:1 endete und es somit keinen Sieger gab, musste das Spiel wiederholt werden.

Datum Ergebnis Ort
13. November 1898 Old Boys Basel 1:1 FC Basel Landhof

Am 18. Dezember 1898 kam es zum Wiederholungsspiel. Diese endete 2:2. Die Kapitäne der Mannschaften einigten sich auf eine 20-minutige Verlängerung, die torlos endete. Anschliessend legte Old Boys Protest beim Verband ein: Ein Tor des FC Basels sei mit der Hand erzielt worden. Der Protest wurde gutgeheissen und das strittige Tor abgezogen, wodurch der Endstand 2:1 zustandekam.[2]

Datum Ergebnis
18. Dezember 1898 Old Boys Basel 2:1 FC Basel

Gruppe West[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
FC Yverdon 2:0 FC Neuchâtel
Lausanne Football and Cricket Club 4:0 Geneva United
Lausanne Football and Cricket Club 6:2 FC Yverdon

Finalspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Austragung zwischen Old Boys und Lausanne Football and Cricket Club vom 5. März 1899 auf dem Beundenfeld in Bern fand nicht statt, da die mehrheitlich englischen Spieler des Lausanner Vereins sich weigerten, an einem Sonntag zu spielen. Am 12. März 1899 wurde die Meisterschaft durch einen 7:0-Sieg der Anglo-American Clubs über die Old Boys entschieden.[2] Es ist der erste und letzte Meistertitel des Anglo-American Clubs. Die Mannschaft bestand vorwiegend aus angelsächsischen Studenten des Eidgenössischen Polytechnikums. Das Team bestand aus Smith; Sharmen, Engelke; Forgan, Butler, Cotton; Morris, Lewinstein, Collinson, Gandolfi, Bachelor.

Datum Ergebnis Stadion
5. März 1899 Old Boys Basel 1 Lausanne Football and Cricket Club Bern
12. März 1899 Anglo-American Club Zürich 7:0 Old Boys Basel Zürich
1 Die britischen Spieler des Lausanne Football and Cricket Club weigerten sich, an einem Sonntag zu spielen.

Serie B (Ruinart-Pokal)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anlässlich der Schweizer Fussballmeisterschaft 1897/98 wurde der von der Genfer Firma Ruinart gestiftete Pokal Grasshopper Club Zürich vergeben. In diesem Jahr wurde der Pokal Cantonal Lausanne vergeben, das die Entscheidungsspiele gegen den FC Bern und die Vereinigte FC St. Gallen gewann. Später wurde diese Meisterschaft als «Serie B» bezeichnet.

Gruppen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sieger der Regionalgruppen:

Finalspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
Cantonal Lausanne 2:0 FC Bern
Cantonal Lausanne 3:2 Vereinigte FC St. Gallen

Cantonal Lausanne ist der Sieger des Ruinart-Pokals.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.zwoelf.ch/anglo-american-club-zurich/2/
  2. a b Tageswoche: Wie die Old Boys zu den ersten Forfait-Siegern der Schweizer Fussballgeschichte wurden, 19. August 2014, abgerufen am 4. Mai 2016