Schweizer Fussballmeisterschaft 1919/20

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 23. Schweizer Fussballmeisterschaft fand 1919/1920 statt.

Mit Servette Genf, den Yong Boys Bern und den Grasshoppers traten drei der erfolgreichsten Schweizer Mannschaften im Finale gegeneinander an. Dabei war der Grasshopper Club Zürich seit seinem letzten Meistertitel vor 15 Jahren (1905) in der Versenkung verschwunden und hat über viele Jahre an der Meisterschaft nicht einmal teilgenommen.

Den Young Boys Bern gelang es, den Meistertitel nach einem Sieg über Servette Genf und einem Unentschieden gegen die Grasshoppers für sich zu sichern. Sie gewannen den Titel als erstes Team zum fünften Mal und durften sich damit Rekordmeister nennen.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die höchste Spielklasse, die Serie A wurde in drei regionale Gruppen eingeteilt. Ein Sieg brachte 2 Punkte, ein Remis 1 Punkt ein. Die Sieger der drei Gruppen traten in Finalspielen um die Meisterschaft gegeneinander an.

Serie A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe Ost[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Grasshopper Club Zürich  14  10  2  2 033:130 +20 22
 2. FC Zürich  14  9  4  1 037:130 +24 22
 3. FC St. Gallen  14  7  2  5 028:210  +7 16
 4. Vereinigte FC Winterthur-Veltheim  14  6  2  6 029:240  +5 14
 5. Brühl St. Gallen  14  5  2  7 022:310  −9 12
 6. Neumünster Zürich  14  5  2  7 022:340 −12 12
 7. Young Fellows Zürich  14  2  4  8 019:400 −21 08
 8. Blue Stars Zürich  14  0  6  8 022:360 −14 06
Legende
Teilnahme am Entscheidungsspiel zu den Finalspielen zur Schweizer Meisterschaft

Entscheidungsspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis
Grasshopper Club Zürich 2:1 FC Zürich

Gruppe Zentral[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Young Boys Bern  14  12  2  0 041:130 +28 26
 2. FC Basel  14  7  4  3 032:200 +12 18
 3. FC Aarau  14  6  4  4 024:140 +10 16
 4. FC Nordstern Basel  14  7  2  5 021:180  +3 16
 5. Old Boys Basel  14  5  2  7 019:300 −11 12
 6. FC Luzern  14  4  3  7 018:280 −10 11
 7. FC Bern  14  4  1  9 019:300 −11 09
 8. FC Biel-Bienne  14  1  2  11 015:360 −21 04
Legende
Teilnahme an den Finalspielen zur Schweizer Meisterschaft

Gruppe West[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Servette Genf  14  11  0  3 042:240 +18 22
 2. Étoile La Chaux-de-Fonds  14  8  4  2 051:220 +29 20
 3. FC La Chaux-de-Fonds  14  5  3  6 031:290  +2 13
 4. Cantonal Neuchâtel  14  4  5  5 028:350  −7 13
 5. FC Genève  14  3  6  5 020:310 −11 12
 6. FC Fribourg  14  4  4  6 018:280 −10 12
 7. Montriond Lausanne  14  3  4  7 021:330 −12 10
 8. Montreux-Sports  14  2  6  6 015:240  −9 10
Legende
Teilnahme an den Finalspielen zur Schweizer Meisterschaft

Finalspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis Ort
09.05.1920 Young Boys Bern 4:0 Servette Genf Lausanne
13.05.1920 Servette Genf 2:1 Grasshopper Club Zürich Bern
23.05.1920 Young Boys Bern 0:0 Grasshopper-Club Chx-d-Fds
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Young Boys Bern  2  1  1  0 004:000  +4 03
 2. Servette Genf  2  1  0  1 002:500  −3 02
 3. Grasshopper Club Zürich  2  0  1  1 001:200  −1 01
Legende
Schweizer Meister

Serie B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der FC Nordstern Basel 2 wurde Meister der Serie B. Sie stiegen nicht auf, da das erste Team der Nordstern Basel bereits in der Serie A ist.