Schweizer Fussballmeisterschaft 1928/29

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 32. Schweizer Fussballmeisterschaft fand 1928/29 statt.

Meister wurden die BSC Young Boys, die damit ihren 6. Meistertitel erringen konnten.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie A wurde in 3 regionale Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe bestand aus 9 Mannschaften.

Serie A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe Ost[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Grasshopper Club Zürich  16  14  1  1 066:240 +42 29
 2. FC Lugano  16  10  2  4 046:260 +20 22
 3. Blue Stars Zürich  16  10  1  5 033:370  −4 21
 4. FC Chiasso  16  7  3  6 029:300  −1 17
 5. Brühl St. Gallen  16  6  2  8 032:320  ±0 14
 6. FC Zürich  16  6  2  8 034:380  −4 14
 7. Young Fellows Zürich  16  5  4  7 030:390  −9 14
 8. FC St. Gallen  16  2  3  11 022:520 −30 07
 9. FC Winterthur  16  3  0  13 027:410 −14 06
Legende
Teilnahme an den Finalspielen zur Schweizer Meisterschaft
Teilnahme an der Barrage Serie A/Promotion

Gruppe Zentral[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Young Boys Bern  16  8  5  3 034:220 +12 21
 2. FC Basel  16  8  4  4 048:320 +16 20
 3. FC Nordstern Basel  16  8  2  6 046:320 +14 18
 4. FC Bern  16  8  2  6 029:290  ±0 18
 5. Concordia Basel  16  8  1  7 033:300  +3 17
 6. FC Grenchen  16  6  2  8 020:240  −4 14
 7. Old Boys Basel  16  5  3  8 029:320  −3 13
 8. FC Solothurn  16  5  2  9 034:490 −15 12
 9. FC Aarau  16  4  3  9 026:490 −23 11
Legende
Teilnahme an den Finalspielen zur Schweizer Meisterschaft
Teilnahme an der Barrage Serie A/Promotion

Gruppe West[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Urania Genève Sport  16  13  0  3 050:180 +32 26
 2. FC Biel-Bienne  16  10  3  3 053:260 +27 23
 3. Étoile La Chaux-de-Fonds  16  10  3  3 050:270 +23 23
 4. Servette Genf  16  7  2  7 043:370  +6 16
 5. Cantonal Neuchâtel  16  6  3  7 023:360 −13 15
 6. Étoile Carouge  16  5  4  7 033:450 −12 14
 7. Lausanne-Sports  16  5  1  10 046:470  −1 11
 8. FC La Chaux-de-Fonds  16  4  3  9 021:360 −15 11
 9. FC Fribourg  16  2  1  13 025:720 −47 05
Legende
Teilnahme an den Finalspielen zur Schweizer Meisterschaft
Teilnahme an der Barrage Serie A/Promotion

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis Ort
09.06.1929 Urania Genf 0:0 Young Boys Genf
16.06.1929 Grasshoppers 3:0 Urania Genf Zürich
30.06.1929 Young Boys 2:0 Grasshoppers Bern
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Young Boys Bern  2  1  1  0 002:000  +2 03
 2. Grasshopper Club Zürich  2  1  0  1 003:200  +1 02
 3. Urania Genève Sport  2  0  1  1 000:300  −3 01
Legende
Schweizer Meister

Serie Promotion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der FC Töss ist Sieger der Serie Promotion.

Baragge Serie A/Promotion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Serie-A-Mannschaften (FC Winterthur, FC Aarau und FC Fribourg) gewannen die Barrage und verbleiben in der Serie A.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]