Siculiana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Siculiana
Wappen
Siculiana (Italien)
Siculiana
Staat Italien
Region Sizilien
Provinz Agrigent (AG)
Lokale Bezeichnung Siculiana
Koordinaten 37° 20′ N, 13° 26′ OKoordinaten: 37° 20′ 15″ N, 13° 25′ 30″ O
Höhe 129 m s.l.m.
Fläche 40 km²
Einwohner 4.502 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 113 Einw./km²
Postleitzahl 92010
Vorwahl 0922
ISTAT-Nummer 084042
Volksbezeichnung Siculianesi
Schutzpatron SS. Crocifisso
Website Siculiana
Siculiana

Siculiana ist eine Stadt der Provinz Agrigent in der Region Sizilien in Italien.

Lage und Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siculiana liegt 18 km westlich von Agrigent. Die Stadt hat 4502 Einwohner (Stand 31. Dezember 2016), die hauptsächlich in der Landwirtschaft arbeiten. Hauptgebiete sind Weizenanbau, Anbau von Oliven, Mandeln und Weintrauben.

Die Nachbargemeinden sind Agrigent, Montallegro und Realmonte.

Nachdem der Bahnverkehr nach Siculiana 1978 eingestellt wurde, ist der Ort heute nur noch auf der Straße zu erreichen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu arabischer Zeit stand hier das Kastell Qal’al-Sugul. Das Kastell wurde Ende des 11. Jahrhunderts durch die Normannen zerstört und im Jahr 1310 im Auftrag des Barons Federico Chiaramonte wieder aufgebaut. Dieses Jahr ist im ältesten erhaltenen Dokument belegt. Der heutige Ort entstand im Wesentlichen im 14. und 15. Jahrhundert, als dem katalanischen Edelmann Corilles das Privileg eingeräumt wurde, das Areal rund um die Burg zu bebauen.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts stieg die Zahl der Einwohner bis 1961 kontinuierlich auf das Eineinhalbfache. Seitdem zeigen die Zahlen jedoch wieder einen Abwärtstrend und liegen augenblicklich (Stand Ende 2010) bereits unter den ersten bekannten Werten.

Bevölkerungsentwicklung
186118711881190119211931193619511961197119811991200120082010
577557196277708477077260737476836444520748135070478646764587

Sehenswürdigkeiten (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Chiaramonte-Kastell, (1310), es wurde oft umgebaut
  • Pfarrkirche Chiesa Madre San Leonardo Abate
  • Strand Siculiana Marina

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]