Stefano Sensi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stefano Sensi
Personalia
Geburtstag 5. August 1995
Geburtsort UrbinoItalien
Größe 168 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
2001–2007 Urbania Calcio
2007–2010 Rimini FC
2010–2013 AC Cesena
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013–2016 AC Cesena 18 0(2)
2013–2015 → San Marino Calcio (Leihe) 59 (10)
2016–2019 US Sassuolo Calcio 61 0(5)
2016 → AC Cesena (Leihe) 14 0(1)
2019– → Inter Mailand (Leihe) 7 0(3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2012 Italien U-17 1 0(0)
2015 Italien U-20 3 0(0)
2018– Italien 2 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 1. November 2019

2 Stand: 27. März 2019

Stefano Sensi (* 5. August 1995 in Urbino) ist ein italienischer Fußballspieler. Der Mittelfeldspieler steht seit Juli 2019 beim italienischen Erstligisten Inter Mailand unter Vertrag und ist außerdem Nationalspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der in Urbino geborene Sensi[1] begann mit dem Fußballspielen beim lokalen Verein Urbania, im Alter von sechs Jahren. 2007 wechselte er in die Jugend des Rimini Football Clubs. Dort verbrachte er drei Jahre, bevor er in die Jugendabteilung des Rivalen AC Cesena geholt wurde.[2] Dort spielte er aber vorerst nur in der Reservemannschaft, bis er zum Drittligisten San Marino Calcio ausgeliehen wurde.[3]

In San Marino feierte er sein Debüt im Profifußball am 8. September 2013, als er gegen Reggiana in der Startelf stand.[4] Eine Woche später erzielte er seinen ersten Treffer gegen Como.[5] In dieser Spielzeit konnte er in 26 Einsätzen zweimal treffen.[6][7] In der folgenden Saison lieh San Marino Calcio Sensi erneut aus.[8] In dieser Spielzeit verbesserte sich Sensi sichtlich. Er kam in 33 Spielen zum Einsatz, in denen er acht Tore erzielte und zwei weitere vorbereitete.[9]

Sein Debüt für Cesena bestritt Sensi am 20. August 2015, als er im Coppa Italia, die vollen 90 Minuten gegen Catania am Platz stand.[10] Am 5. September debütierte er in der Serie B, beim 2:0-Sieg gegen Brescia.[11] Am 3. Oktober konnte er sein erstes Tor für die Seepferdchen erzielen, als er gegen den AS Livorno den Treffer des Tages per Elfmeter erzielte.[12]

Am 13. Januar 2016 unterschrieb Stefano Sensi einen Dreieinhalb-Jahres-Vertrag beim Erstligisten US Sassuolo. Sensi wurde jedoch umgehend für die restliche Spielzeit an den AC Cesena zurück verliehen.[13] Für Sassuolo debütierte er am 4. August beim Qualifikationsspiel für die UEFA Europa League 2016/17, als man den FC Luzern im Rückspiel der dritten Runde mit 3:0 bezwingen konnte.[14] Das erste Mal traf Sensi am 16. November 2016 im Spiel gegen Crotone.

Am 2. Juli 2019 wechselte Stefano Sensi in einem Leihgeschäft zum Ligakonkurrenten Inter Mailand, welche sich auch eine Kaufoption in Höhe von rund 20 Millionen Euro sicherten.[15]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sensi repräsentierte Italiens U-17 in einem Spiel gegen Deutschland.[16] Für die U-20 debütierte er am 7. Oktober 2015 beim 2:2-Unentschieden gegen Polen.

Für die italienische A-Auswahl gab Sensi sein Debüt am 20. November 2018 in einem Testspiel gegen die Vereinigten Staaten.[17]

Sein erstes Tor erzielte er in seinem zweiten Länderspiel am 26. März 2019 beim 6:0-Heimsieg gegen Liechtenstein in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2020.[18]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stefano Sensi – Profilo giocatore – Calcio. In: Eurosport. (eurosport.com [abgerufen am 19. August 2018]).
  2. Sensi, il nuovo Verratti: "Voglio giocare con lui: conta la testa, non l'altezza". In: La Gazzetta dello Sport – Tutto il rosa della vita. (gazzetta.it [abgerufen am 19. August 2018]).
  3. Il San Marino prende Del Piero (e Cicarevic). In: Calciomercato – Ultime notizie – Gazzetta.it. (gazzetta.it [abgerufen am 19. August 2018]).
  4. il Resto del Carlino: Reggiana, vittoria sudata coi baby del San Marino – il Resto del Carlino. In: il Resto del Carlino. 8. September 2013 (ilrestodelcarlino.it [abgerufen am 19. August 2018]).
  5. San Marino-Como 2-0 – Diretta Calcio – La Provincia di Como. (laprovinciadicomo.it [abgerufen am 19. August 2018]).
  6. San Marino–Vicenza 2-2. In: SMTV San Marino. 4. Mai 2014 (smtvsanmarino.sm [abgerufen am 19. August 2018]).
  7. Stefano Sensi – Leistungsdaten 13/14. (transfermarkt.at [abgerufen am 19. August 2018]).
  8. Calcio: San Marino, torna Sensi e dal Cesena arriva anche Bangoura | altarimini.it. Abgerufen am 19. August 2018 (italienisch).
  9. Stefano Sensi – Leistungsdaten 14/15. (transfermarkt.at [abgerufen am 19. August 2018]).
  10. Coppa Italia, Catania fuori: il Cesena vince (4 – 1) e passa il turno | Si24. In: Si24. 20. August 2015 (si24.it [abgerufen am 19. August 2018]).
  11. Il Brescia parte male con un ko 2-0 a Cesena – Giornale di Brescia. In: Giornale di Brescia. 6. September 2015 (giornaledibrescia.it [abgerufen am 19. August 2018]).
  12. Romagna Centro Cesena FC – AS Livorno, 03.10.2015 – Serie B – Spielbericht. (transfermarkt.at [abgerufen am 19. August 2018]).
  13. Sassuolo verpflichtet Cesenas Top-Talent Sensi. (transfermarkt.at [abgerufen am 19. August 2018]).
  14. US Sassuolo – FC Luzern, 04.08.2016 – Europa League Qualifikation – Spielbericht. (transfermarkt.at [abgerufen am 19. August 2018]).
  15. Offiziell: Inter leiht Sensi – Ein Talent im Gegenzug nach Sassuolo In: transfermarkt.at vom 2. Juli 2019 (abgerufen am 6. Juli 2019)
  16. Italien U17 – Deutschland U17, 21.02.2012 – Freundschaftsspiele – Spielbericht. (transfermarkt.at [abgerufen am 19. August 2018]).
  17. Politano breaks the ice for Italy In: football-italia.net vom 20. November 2018 (abgerufen am 24. November 2018)
  18. Euro 2020: Italy hit Liechtenstein for six In: football-italia.net vom 26. März 2019 (abgerufen am 10. März 2019)