Tortefontaine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tortefontaine
Wappen von Tortefontaine
Tortefontaine (Frankreich)
Tortefontaine
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Montreuil
Kanton Auxi-le-Château
Gemeindeverband Sept Vallées
Koordinaten 50° 19′ N, 1° 55′ OKoordinaten: 50° 19′ N, 1° 55′ O
Höhe 11–98 m
Fläche 11,81 km2
Einwohner 226 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 19 Einw./km2
Postleitzahl 62140
INSEE-Code

Mairie Toertfontaine

Tortefontaine ist eine Gemeinde im französischen Département Pas-de-Calais in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Kanton Auxi-le-Château im Arrondissement Montreuil. Nachbargemeinden sind Gouy-Saint-André im Norden, Mouriez im Nordosten, Dompierre-sur-Authie im Südosten, Ponches-Estruval im Südwesten und Douriez im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Tortefontaine lag die Abtei Saint-Josse de Dommartin, der die Abtei Marcheroux unterstellt war.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2014
Einwohner 311 285 225 258 216 231 234 248

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tortefontaine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien