Uve Teschner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Uve Teschner (* 1973 in Leipzig) ist ein deutscher Synchronschauspieler, Hörspiel- und Hörbuchsprecher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teschner absolvierte in Potsdam ein Musikstudium mit den Schwerpunkten Gesang und Gitarre.[1] Seit 2007 ist er als freiberuflicher Sprecher für Hörspiele und Hörbücher tätig. In dem 2013 veröffentlichten, ungekürzten Hörspiel „Amokspiel“ nach einem Roman von Sebastian Fitzek sprach er unter der Regie von Johanna Steiner und an der Seite von Vera Teltz die Rolle des SEK-Polizisten Oliver Götz. Zu den von ihm gelesenen Hörbüchern zählen „Das Spiel der Nachtigall“ von Tanja Kinkel (zusammen mit Katrin Fröhlich), zahlreiche Romane von Greg Iles, „Die Larve“ und „Koma“ von Jo Nesbø, „Der Krater“ von Douglas Preston, Sebastian Deisler, „Zurück ins Leben“ von Michael Rosentritt oder „Aschenputtel“ von Kristina Ohlsson.

Uve Teschner ist regelmäßiger Sprecher der Lauscherlounge Records, für die Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig oder auch des Ronin Hörverlags. Er spricht Englisch, Russisch und Italienisch und spielt akustische Gitarre, E-Gitarre, E-Bass und Morin Khuur.

Hörbücher (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synchronrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biographie auf buecher-magazin.de
  2. Batman Gotham Knight: 3 – Monster. In: www.winterzeitstudios.de. Abgerufen am 21. Oktober 2018.
  3. Kritik zum Hörspiel "Point Whitmark 39", veröffentlicht am 7. März 2014, abgerufen am 5. Januar 2015.
  4. Beschreibung zum Hörspiel "Glashaus", veröffentlicht im November 2014, abgerufen am 5. Januar 2015.