Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vertretung der Europäischen Kommission im Europäischen Haus Berlin
Europäisches Haus Berlin, Unter den Linden beim Brandenburger Tor

Die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland ist eine der von der Europäischen Kommission unterhaltenen Vertretungen in den 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Sie hat seit 1999 ihren Hauptsitz in Berlin. Regionalvertretungen existieren zudem in Bonn und München. Seit 1. Juni 2014 ist Richard Kühnel der Leiter der Vertretung in Deutschland[1], der davor die Vertretung in Österreich leitete.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vertretung der Europäischen Kommission geht auf ein Presseverbindungsbüro der 1951 begründeten Hohen Behörde der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl („Montanunion“) zurück, das am 1. März 1954 in Bonn eingerichtet wurde. Es war ihr erstes Presseverbindungsbüro in einem der Mitgliedsstaaten – später folgten Büros in Rom und Paris – und hatte die Aufgabe, die Öffentlichkeit über die Montanunion und ihre Politik zu informieren sowie die Hohe Behörde über die öffentliche Meinung in der Bundesrepublik zu informieren.[2] Ursprünglich im Schulze-Delitzsch-Haus ansässig, zog das Büro 1958 innerhalb Bonns an die Zitelmannstraße 11 am Rande des Parlaments- und Regierungsviertels um. Nach Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) und der Europäischen Atomgemeinschaft (EURATOM) im Jahre 1957 vertrat es als „Presse- und Informationsbüro“ auch deren Interessen. 1969 folgte ein erneuter Umzug an die Zitelmannstraße 22. 1989 erhielt das Büro zusätzliche Aufgaben und wurde in Vertretung der Europäischen Kommission umbenannt. Sie hatte ihren Sitz zuletzt am Bertha-von-Suttner-Platz 2–4. Im Zuge der Verlegung des Regierungssitzes nach Berlin (1999) wurde das dort seit 1968 bestehende Regionalbüro in die Hauptvertretung der EU-Kommission umgewandelt und in Bonn am bisherigen Standort ein Regionalbüro belassen (→ Regionalvertretung in Bonn).[3]

Funktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vertretung bildet das Bindeglied zwischen nationaler Politik und Öffentlichkeit einerseits und der Europäischen Kommission in Brüssel andererseits. Sie informiert Bürger und Medien über die Politik der Kommission und hält den Kontakt zu den Parlamenten und Regierungen von Bund und Ländern. Zugleich informiert die Vertretung die Dienststellen in Brüssel über die politische Lage in Deutschland und vermittelt die besonderen Bedürfnisse Deutschlands nach Brüssel.

Hauptsitz der Vertretung in Berlin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hauptsitz der Vertretung befindet sich seit 1999 im Europäischen Haus am Pariser Platz in Berlin, in dem auch das Informationsbüro des Europäischen Parlaments und der Europa-Punkt ihren Sitz haben. In Berlin pflegt die Vertretung den Kontakt zu Bundestag, Bundesrat und Bundesregierung, betreibt eine aktive Pressearbeit und kommuniziert mit der breiten Öffentlichkeit. Regional ist die Berliner Vertretung für zehn Bundesländer zuständig: Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen.

Leitung der Vertretung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leiter der Vertretung in Deutschland ist seit dem 1. Juni 2014 Richard Kühnel, der bisher die Vertretung in Österreich leitete.

Vorgänger im Amt waren:

Politische Abteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Politische Abteilung ist die Verbindung zwischen der Kommission und den politischen Entscheidungsträgern in Deutschland. Sie verfasst für die Kommission in Brüssel Berichte und Analysen zu politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Trends, europapolitischen Debatten sowie besonderen Ereignissen in Deutschland. Umgekehrt vermitteln ihre Mitarbeiter Europapolitik vor Ort durch Vorträge und durch Veranstaltungen für die breite Öffentlichkeit und Experten. Leiter der Abteilung ist Bernhard Schnittger.[6]

Abteilung Kommunikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Abteilung Kommunikation informiert die Bürger darüber, was auf europäischer Ebene entschieden wird und warum. Dabei arbeitet sie eng mit Kooperationspartnern aus Zivilgesellschaft, Bund und Ländern zusammen. Mit den Bundesländern veranstaltet sie im Rahmen einer strategischen Partnerschaft z.B. die Europawoche und produziert Informations- und Unterrichtsmaterialien wie z.B. den Europakoffer. Leiterin der Abteilung ist seit November 2014 Helene Banner.[7]

Presseabteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Presseabteilung informiert Journalisten in Deutschland über die Politik der Kommission, beantwortet Fragen und nimmt Stellung. Informationsmittel sind ein täglicher E-Mail-Newsletter mit den für Deutschland wichtigsten Meldungen aus der Kommission, eine wöchentliche Terminvorschau sowie das zweiwöchentliche Heft EU-Nachrichten.[8] Speziell für Regional- und Lokaljournalisten unterhält die Presseabteilung ein Informationsportal Europa vor Ort. Es soll die Medien vor Ort dabei unterstützen, die regionalen und lokalen Auswirkungen von EU-Politik sowie das europäische Geschehen vor Ort in die Berichterstattung einzubinden. Leiter der Abteilung und Pressesprecher ist Reinhard Hönighaus.[8]

Regionalvertretung in Bonn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regionalvertretung der EU-Kommission in Bonn (2014)

Die Regionalvertretung in Bonn (Bertha-von-Suttner-Platz 2/4) befindet sich am vormaligen Hauptsitz der Vertretung der EU-Kommission, der 1999 nach Berlin verlegt wurde. Sie ist zuständig für die westlichen Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Seit Juni 2009 leitet Stephan Koppelberg[9] die Geschäfte. Die Regionalvertretung ist das Bindeglied zwischen der Kommission in Brüssel und der Öffentlichkeit in den westlichen Bundesländern.

Informationsservice[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Informationsservice[10] beantwortet Fragen zu allen EU-Themen und versorgt Interessenten mit Informationsmaterial. Außerdem finden sich Informationen und Beispiele rund um das Thema EU-Förderung in der Region.

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Regionalvertretung organisiert selbst sowie mit verschiedenen Partnern Veranstaltungen[11] in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland.

Regionalvertretung in München[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BW

Die Regionalvertretung in München ist zuständig für die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg. Leiter der Regionalvertretung ist seit 2006 Henning Arp.[12]

Bürgerservice[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Abteilung Bürgerservice[13] stellt interessierten Bürgern, Journalisten und Schulen Informationen und Materialien zur Verfügung.

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Regionalvertretung organisiert selbst sowie mit verschiedenen Partnern Veranstaltungen[14] in den Bundesländern Baden-Württemberg und Bayern.

Regionale Informations- und Beratungsangebote[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

europe direct Informationscenter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland fungieren 61 europe direct Informationscenter des EU-weiten Netzwerks europe direct als lokale Schnittstelle zwischen den Bürgern und der Europäischen Union.[15] Die Informationscenter werden aus dem Haushalt der Europäischen Union ko-finanziert und haben die Aufgabe, den Bürgern vor Ort Informationen, Rat, Hilfe und Antworten auf Fragen über die Europäische Union zu geben. Die Vertretung koordiniert ihre Arbeit, versorgt sie mit Materialien und veranstaltet Weiterbildungen für die Mitarbeiter.

enterprise europe network[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das enterprise europe network (EEN) ist Teil des europe direct-Netzwerks der Europäischen Kommission. Das EEN unterstützt Kooperationen, Technologietransfer und strategische Partnerschaften zwischen kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU).

Europäische Dokumentationszentren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 51 Europäischen Dokumentationszentren in Deutschland fördern Lehre und Forschung zu Fragen der europäischen Integration. Sie sind an Hochschulen und Forschungseinrichtungen angesiedelt und sorgen dafür, dass die Dokumente und Publikationen der EU für Forschung und Lehre, aber auch für alle anderen Interessenten frei zugänglich sind.[16]

Team Europe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Team Europe ist ein Team von 63 Experten, die aus dem gesamten Bundesgebiet kommen und als Referenten für Vorträge zu den verschiedensten europäischen Themen gebucht werden können. Sie können zum Beispiel dann angefragt werden, wenn die hauptamtlichen Mitarbeiter der Vertretung aus Zeitmangel einen Vortragswunsch nicht erfüllen können.[17]

Europa-Punkt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Europa-Punkt[18] im Europäischen Haus in Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Informationsbüros der Kommission und des Europäischen Parlaments. Als erste Anlaufstelle für Interessierte bietet er Information und Beratung und stellt EU-Broschüren und Publikationen zu verschiedenen europäischen Themen zur Verfügung.[19]

Staatliche Partner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verwaltungspartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In einer Verwaltungspartnerschaft mit der Bundesregierung und dem Europäischen Parlament organisiert die Vertretung unter dem Titel aktion europa regelmäßig Ausschreibungen zur Durchführung von europapolitischer Öffentlichkeitsarbeit. Die Ausschreibungen werden aus dem Haushalt der Europäischen Union finanziert und richten sich vor allem an Multiplikatoren und zivilgesellschaftliche Organisationen. Durch die Verwaltungspartnerschaft konnten unter anderem Veranstaltungen und Planspiele für Jugendliche sowie Broschüren, Unterrichtsmaterialien und auch Filmspots realisiert werden.[20]

Strategische Partnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit den deutschen Bundesländern unterhält die Vertretung strategische Partnerschaften, um gemeinsame Europakommunikation zu betreiben. Umgesetzt werden so z.B. die Europawoche oder der Europakoffer. Zuletzt wurde der Kurzfilm "Europa ist hier!" produziert, die den Einfluss und Nutzen von Europa in vielen Bereichen aufzeigt.[21]

Zivilgesellschaftliche Partner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vertretung arbeitet mit vielen externen Partnern zusammen. Das aus über 200 Organisationen bestehende Netzwerk Europäische Bewegung Deutschland ist seit 2007 Korrespondent der Vertretung im Rahmen des Programme d'Information du Citoyen Européen (PRINCE). Die Tätigkeit als PRINCE-Korrespondent enthält den Auftrag zur Unterrichtung der Bürger über europapolitische Themen und zu deren Einbindung in aktuelle Debatten durch Projekte und Maßnahmen der europapolitischen Öffentlichkeitsarbeit. Die im Auftrag der Europäischen Kommission durchgeführte Tätigkeit umfasst neben Einzelmaßnahmen mehrere Projekte der zielgruppenorientierten Europa-Kommunikation.[22]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Europäische Kommission ernennt neuen Leiter der Vertretung in Berlin. Europäische Union. Vertretung in Deutschland, 5. Mai 2014, abgerufen am 4. Juni 2014.
  2. Geschichte der EU in Bonn, Europäische Kommission – Regionalvertretung in Bonn
  3. Judith Koberstein: Weg der Demokratie - Historische Orte. In: wegderdemokratie.de.
  4. EU-Kommission. In: europa.eu.
  5. In eigener Sache: Matthias Petschke wechselt nach Brüssel. In: europa.eu.
  6. Politische Abteilung. In: europa.eu.
  7. Abteilung Kommunikation. In: europa.eu.
  8. a b Presseservice. In: europa.eu.
  9. Die Vertretung der Europäischen Kommission. In: europa.eu.
  10. Informationsservice. In: europa.eu.
  11. Termine. In: europa.eu.
  12. Leiter der Vertretung. In: europa.eu.
  13. Die Vertretung in München. In: europa.eu.
  14. Unsere aktuellen Termine. In: europa.eu.
  15. Europe Direct Zentren. In: europa.eu.
  16. Europäische Dokumentationszentren. In: europa.eu.
  17. Informationsbroschüre zum Team Europe (PDF)
  18. Infopunkt. In: europa.eu.
  19. Die Vertretung der Europäischen Kommission. In: europa.eu.
  20. Europa. In: aktion-europa.de.
  21. Kurzfilm "Europa ist hier!"
  22. Tätigkeitsbeschreibung PRINCE-Korrespondent

Koordinaten: 52° 31′ 1″ N, 13° 22′ 48″ O