Wippenhohn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wippenhohn
Koordinaten: 50° 45′ 27″ N, 7° 17′ 12″ O
Höhe: 150 m ü. NN
Einwohner: 28 (Jan. 2018)[1]
Postleitzahl: 53773
Vorwahl: 02242
Wippenhohn (Nordrhein-Westfalen)
Wippenhohn

Lage von Wippenhohn in Nordrhein-Westfalen

Wippenhohn ist ein Ortsteil der Stadt Hennef (Sieg) im Rhein-Sieg-Kreis in Nordrhein-Westfalen.

Wippenhohn, Luftaufnahme (2010)

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt in einer Höhe von 150 Metern über N.N. auf den Hängen des Westerwaldes, aber noch im Naturpark Bergisches Land, an der Grenze der Gemarkungen Söven (größerer, südlicher Teil) und Geistingen (kleinerer, nördlicher Teil). Nachbarorte sind Hennef im Norden und Söven im Süden, im Osten liegt der Weiler Kümpel.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1910 gab es in Wippenhohn die Haushalte Landwirt Josef Heckelsberg, Ackerer Johann Albert Neuhalfen, Ackerer Christian Olbertz, Ackerer Johann Thomas und Witwe Matthias Thomas.[2]

Bis 1934 gehörte Wippenhohn zur Gemeinde Geistingen.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Wippenhohn existiert ein Tonstudio (ehem. Tonstudio Rüßmann). Hier wurden u. a. die BAP Platten für usszeschnigge!, vun drinne noh drusse und Zwesche Salzjebäck un Bier aufgenommen und produziert. [3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hennef: Wohnplatzverzeichnis, Einwohnermeldeamt der Stadt Hennef
  2. Einwohner-Verzeichnis Siegkreis 1910
  3. Interview im musik express (Memento vom 25. Juni 2015 im Webarchiv archive.is) vom 2. Oktober 1981