Acquedolci

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Acquedolci
Wappen
Acquedolci (Italien)
Acquedolci
Staat: Italien
Region: Sizilien
Provinz: Messina (ME)
Lokale Bezeichnung: Acquiduci
Koordinaten: 38° 3′ N, 14° 35′ O38.0514.58333333333315Koordinaten: 38° 3′ 0″ N, 14° 35′ 0″ O
Höhe: 15 m s.l.m.
Fläche: 12 km²
Einwohner: 5.802 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 484 Einw./km²
Postleitzahl: 98070
Vorwahl: 0941
ISTAT-Nummer: 083107
Volksbezeichnung: Acquedolcesi
Schutzpatron: San Benedetto il Moro
Website: Acquedolci
Das Kastell

Acquedolci ist eine Stadt der Provinz Messina in der Region Sizilien in Italien mit 5802 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013).

Lage und Daten[Bearbeiten]

Acquedolci liegt 106 km westlich von Messina an der Küste des Tyrrhenischen Meeres. Die Einwohner arbeiten hauptsächlich in der Landwirtschaft, der Fischerei und dem Tourismus.

Die Nachbargemeinden sind Caronia, San Fratello und Sant’Agata di Militello.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde 1922 nach einem Erdrutsch in San Fratello gegründet. Der Ort war bis 1969 ein Ortsteil von San Fratello. Seit dem 15. Jahrhundert befindet sich hier ein Thunfischfangplatz und eine Ladestelle zum Verladen von Getreide auf Schiffe.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Im Ort befindet sich eine Burg aus dem Mittelalter, diese wurde im Laufe der Zeit vollständig umgebaut. In der Nähe des Ortes befindet sich die Grotte von San Teodoro. Dies ist eine Fundstätte von Gegenständen aus der Steinzeit, die bis zu 20.000 Jahre alt sind. Bemerkenswert ist der Fund der Skelette von 4 Männern und drei Frauen, darunter das Skelett der ältesten Sizilianerin, Steininstrumenten, Schmuck aus Haifischzähnen und Bissspuren. Die Funde, die im Museo Geologico Gemmellaro in Palermo ausgestellt sind, geben Rückschlüsse über die Lebensweise der ältesten Bewohner Siziliens.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Acquedolci – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Acquedolci – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

http://www.comunediacquedolci.it/