Capo d’Orlando

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Capo d’Orlando
Kein Wappen vorhanden.
Capo d’Orlando (Italien)
Capo d’Orlando
Staat: Italien
Region: Sizilien
Provinz: Messina (ME)
Lokale Bezeichnung: Capu d'Orlannu
Koordinaten: 38° 9′ N, 14° 44′ O38.1514.7333333333333Koordinaten: 38° 9′ 0″ N, 14° 44′ 0″ O
Höhe: m s.l.m.
Fläche: 14 km²
Einwohner: 13.307 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 951 Einw./km²
Postleitzahl: 98070 - 98071
Vorwahl: 0941
ISTAT-Nummer: 083009
Volksbezeichnung: Orlandini
Schutzpatron: Maria SS di Porto Salvo
Website: Capo d’Orlando

Capo d’Orlando ist eine Stadt der Provinz Messina in der Region Sizilien in Italien mit 13.307 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013).

Lage und Daten[Bearbeiten]

Heiligtum am Cap

Capo d’Orlando liegt 89 km westlich von Messina am Fuß des gleichnamigen Kaps. Die Einwohner arbeiten hauptsächlich in der Landwirtschaft, im Handwerk, der Fischerei und dem Tourismus. Die Lage direkt am Mittelmeer hat den Ort zu einem touristischen Zentrum an der Nordküste von Sizilien gemacht.

Capo d’Orlando liegt mit dem Bahnhof Capo d’Orlando-Naso an der Bahnstrecke von Messina - Palermo. Die Fahrzeit nach Messina beträgt 1 Stunde und nach Palermo 1 Stunde und 40 Minuten. Capo d’Orlando hat über die Anschlussstelle Brolo oder Rocca di Capri Leone Anschluss an die Autobahn A20 / E90.

Die Nachbargemeinden sind Brolo, Capri Leone, Naso, Torrenova und Mirto.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort hat seinen Ursprung in der Antike. Wahrscheinlich stand hier die antike Stadt Agathyrnon. Urkundlich belegt ist die Stadt seit 1320. 1920 erhielt der Ort die Unabhängigkeit vom Nachbarort Naso.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Schloss aus dem 14. Jahrhundert
  • Rathaus mit Ausstellungen zeitgenössischer Kunst
  • Monte della Madonna

Sport[Bearbeiten]

Der in Capo d’Orlando ansässige Verein Orlandina Basket spielt in der höchsten italienischen Basketballliga Lega Basket Serie A.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Capo d'Orlando – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.