Babben Enger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Im Moment nur Artikelwunsch

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Barbra Mette S. „Babben“ Enger-Damon (* 19. September 1939 in Oslo) ist eine ehemalige norwegische Skilangläuferin, die in den 1960er Jahren startete.

Ihr größter Erfolg ist der Gewinn der Goldmedaille mit der norwegischen 3x5-km-Staffel bei den Olympischen Winterspielen 1968, zusammen mit Inger Aufles und Berit Mørdre. Das beste Ergebnis in einem olympischen Einzelrennen ist der achte Platz 1968 beim 10-Kilometer-Rennen. Enger heiratete den US-amerikanischen Skisportler Larry Damon.

Babben Enger startete auch im Orientierungslauf. Bei den ersten Europameisterschaften im September 1962 im norwegischen Løten wurde sie im Einzelwettkampf Neunte und mit der Mannschaft im inoffiziellen Staffelwettbewerb Zweite.

Weblinks[Bearbeiten]