Veronika Schmidt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veronika Hesse, Rudi Hellmann (SED) und Waldemar Cierpinski (re.) auf dem X. SED-Parteitag im Jahr 1981. Foto: Wolfgang Thieme

Veronika Hesse, geb. Schmidt, (* 24. August 1952 in Harzgerode) ist eine ehemalige deutsche Skilangläuferin, die in den 1970er und frühen 1980er Jahren für die DDR startete.

Sie gewann mit der DDR-Staffel bei den Olympischen Spielen 1976 in Innsbruck die Bronzemedaille über 4 x 5 Kilometer. Vier Jahre später, bei den Olympischen Spielen 1980 in Lake Placid, wurde sie zusammen mit Carola Anding, Marlies Rostock und Barbara Petzold Staffel-Olympiasiegerin. Bei Weltmeisterschaften gewann Schmidt drei Medaillen, darunter 1980 die goldene über 20 Kilometer.

1980 wurde sie mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Silber ausgezeichnet.

Erfolge[Bearbeiten]

Olympische Winterspiele[Bearbeiten]

Weltmeisterschaften[Bearbeiten]

  • 1974 in Falun: Silber mit der Staffel
  • 1980 in Falun: Gold über 20 km
  • 1982 in Oslo: Bronze mit der Staffel

Weblinks[Bearbeiten]

Veronika Schmidt in der Datenbank der FIS (englisch) - als Veronika Hesse Veronika Schmidt in der Datenbank der FIS (englisch) - als Veronika Schmidt