Brit Pettersen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brit Pettersen Skilanglauf
Nation NorwegenNorwegen Norwegen
Geburtstag 24. November 1961
Geburtsort Lillehammer
Karriere
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 2 × Bronze
WM-Medaillen 1 × Gold 1 × Silber 2 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Bronze 1980 Lake Placid Staffel
Gold 1984 Sarajevo Staffel
Bronze 1984 Sarajevo 10 km
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
Gold 1982 Oslo Staffel
Bronze 1982 Oslo 5 km
Silber 1985 Seefeld 20 km
Bronze 1987 Oberstdorf 10 km
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 9. Januar 1982
 Weltcupsiege 10
 Gesamtweltcup 2. (1981/82, 1982/83)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Distanzrennen 10 6 7
 

Brit Pettersen Tofte (* 24. November 1961 in Lillehammer) ist eine ehemalige norwegische Skilangläuferin, die von 1982 bis 1988 startete.

Ihre größten Erfolge feierte sie mit der norwegischen 4x5-km-Staffel (Weltmeistertitel 1982, Olympiasieg 1984). Hinzu kommen eine olympische Bronzemedaille und drei weitere WM-Medaillen. Im Skilanglauf-Weltcup gewann Pettersen zehn Rennen, erreichte sechs Mal den zweiten und sieben Mal den dritten Platz. In der Weltcup-Gesamtwertung wurde sie 1982 und 1983 jeweils Zweite, 1985 und 1986 jeweils Dritte. 1986 erhielt sie die Holmenkollen-Medaille.

Nach ihrem Rücktritt 1988 studierte Pettersen Wirtschaft und Marketing. Sie arbeitete für eine Versicherung, war für die Organisation der Langlaufrennen bei den Olympischen Winterspielen 1994 in ihrer Heimatstadt Lillehammer zuständig und war auch für den norwegischen Skiverband und die Athletenkommission des IOC tätig.

Erfolge[Bearbeiten]

Olympische Winterspiele[Bearbeiten]

Weltmeisterschaften[Bearbeiten]

Weltcup-Siege[Bearbeiten]

Nr. Datum Ort Land Distanz
1
12. März 1982 Falun SchwedenSchweden Schweden 20 km
2
13. April 1982 Kiruna SchwedenSchweden Schweden 5 km
3
8. Januar 1983 Klingenthal Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 10 km
4
14. Januar 1983 Stachy Zadow TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 10 km
5
12. März 1983 Oslo NorwegenNorwegen Norwegen 20 km
6
13. Dezember 1984 Val di Sole ItalienItalien Italien 5 km
7
13. Dezember 1985 Bibawik Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 10 km klassisch
8
8. März 1986 Falun SchwedenSchweden Schweden 30 km klassisch
9
13. Dezember 1986 Val di Sole ItalienItalien Italien 5 km klassisch
10
21. März 1987 Oslo NorwegenNorwegen Norwegen 20 km klassisch

Weblinks[Bearbeiten]