Bahnhof Oberwesel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oberwesel
Bahnhofsgebäude aus der Luftperspektive
Bahnhofsgebäude aus der Luftperspektive
Daten
Kategorie 5
Betriebsart Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 3
Abkürzung FOBW
IBNR 8004601
Eröffnung 15. Dezember 1859
Lage
Stadt Oberwesel
Land Rheinland-Pfalz
Staat Deutschland
Koordinaten 50° 6′ 6,1″ N, 7° 44′ 18,7″ O50.1016916666677.7385222222222Koordinaten: 50° 6′ 6,1″ N, 7° 44′ 18,7″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Rheinland-Pfalz

i7i12i13i15i16i16i18i20

Der Bahnhof Oberwesel liegt an der linken Rheinstrecke zwischen Koblenz und Mainz im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal. Die Station der Kategorie 5 im südlichen Teil der Stadt Oberwesel wird durch den Regionalverkehr der Deutschen Bahn AG und der trans regio Deutsche Regionalbahn GmbH bedient.

Geschichte[Bearbeiten]

Mit der Erweiterung der linken Rheinstrecke von Koblenz nach Bingen ging Ende 1859 der Bahnhof Oberwesel in Betrieb. Im Jahr 1896 folgte der Bau des Hafengleises. Bereits 1907/08 wurde das Bahnhofsgebäude durch Anbauten an der Seite erweitert: Ein Dienstraum für den Fahrdienstleiter, eine Bahnhofswirtschaft sowie ein Wartesaal für die 3. Klasse kamen hinzu. Die Erneuerung der Empfangshalle und der Bau eines separaten Abortgebäudes an der Mainzer Straße fanden 1925–1927 statt. 1956 wurde eine Fußgängerunterführung unter den Gleisen eingebaut und 1969/70 das Relaisgebäude neben dem Empfangsgebäude errichtet. Im Jahr 2004 wurde schließlich im Zuge des Baus der P+R-Anlage das Toilettengebäude wieder abgerissen.

Infrastruktur[Bearbeiten]

RE 2 (Mittelrhein-Main-Express) überholt MRB 32 (MittelrheinBahn) im Bahnhof Oberwesel.

Der Bahnhof Oberwesel besitzt ein Empfangsgebäude, in dem sich zur Zeit nur Wohnungen und das Stellwerk befinden. Im Zugangsbereich zur Verkehrsstation können Tickets an zwei Fahrkartenautomaten erworben werden.

Die Verkehrsstation selbst verfügt über drei Bahnsteiggleise. Vom Hausbahnsteig an Gleis 1 hat eine Höhe von 38 cm und eine Länge von 283 m. Von ihm gelangt man durch eine Personenunterführung zum Mittelbahnsteig, der an den Gleisen 2 und 3 liegt. Er hat ebenfalls die Höhe von 38 cm und eine Länge von 322 m.[1] In der Regel fahren die Züge Richtung Mainz von Gleis 1 und die Züge Richtung Koblenz von Gleis 2 ab. Gleis 3 wird lediglich von Zügen genutzt, die hier beginnen oder enden bzw. (planmäßig oder außerplanmäßig) überholt werden.

Im Bahnhofsumfeld wurde im Zuge von Umbaumaßnahmen eine neue P‍+‍R-Anlage errichtet. Diese umfasst neben ca. 100 Parkplätzen auch Taxi-, Moped- und Fahrradparkplätze. Für die Verknüpfung mit dem regionalen Busverkehr stehen mehrere Bushaltestellen zur Verfügung.

Verkehr[Bearbeiten]

Im Bahnhof Oberwesel halten die Nahverkehrszüge folgender Linien:

Linie Linienbezeichnung Linienverlauf Verkehrsangebot Verkehrstage
RE 2 Mittelrhein-Main-Express KoblenzBoppardOberweselBingen (Rhein)MainzFrankfurt (Main) Flughafen RegionalbfFrankfurt (Main) Hbf 120-Minuten-Takt an Werktagen außer samstags
RB 32 MittelrheinBahn Koblenz – Boppard – Oberwesel – Bingen (Rhein) – Ingelheim – Mainz 60-Minuten-Takt täglich

In der Hauptverkehrszeit wird der Takt beider Linien verdichtet.

An Sonn- und Feiertagen verkehren von Mai bis Oktober zusätzliche Ausflugszüge. Diese RE-Zugpaare fahren von Koblenz nach Wissembourg (Weinstraßen-Express) sowie von Karlsruhe nach Koblenz (Rheintal-Express).

Denkmalschutz[Bearbeiten]

Das Empfangsgebäude des Oberweseler Bahnhofs ist ein geschütztes Kulturdenkmal nach dem Denkmalschutzgesetz (DSchG) und in der Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz eingetragen.[2]

Seit 2002 ist das Empfangsgebäude Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bahnsteiginformationen: Station Oberwesel. Abgerufen am 31. August 2013.
  2. Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Nachrichtliches Verzeichnis der Kulturdenkmäler Rhein-Hunsrück-Kreis (PDF; 1,5 MB). Koblenz 2011.