Canon EOS 10D

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Canon EOS 10D
Canon EOS 10D.jpg
Typ: Digitale Autofokus/AE-Spiegelreflexkamera
Objektiv: EF-Objektive
Objektivanschluss: Canon EF-Bajonett
Bildsensor: CMOS
Sensorgröße: APS-C (22,2 mm × 14,8 mm)
Auflösung: 6,3 Megapixel
Bildgröße: 3072 × 2048 Pixel
Formatfaktor: 1,6
Seitenverhältnis: 3:2
Dateiformate: JPEG, RAW (14 Bit)?, DPOF
ISO-Empfindlichkeit: 100–1600, erweiterbar auf 3200
Sucher: Dachkantprismensucher
Bildfeld: ca. 95 %
Vergrößerung: 0,88-fach
Sucheranzeige: Blende, Belichtungszeit, AF-Informationen, Blitzinformationen, Weißabgleichkorrektur, ISO-Wert, Pufferspeicher?
Bildschirm: TFT-Farbmonitor
Größe: 4,6 cm (1,8")
Auflösung: 118.000 Pixel
Betriebsarten: Einzelbild, Serienaufnahmen, High-Speed-Serienaufnahmen, Selbstauslöser
Bildfrequenz: 3 Bilder pro Sekunde
Anzahl Reihenaufnahmen: 9
Autofokus (AF): TTL-CT-SIR mit CMOS-Sensor
AF-Messfelder: 7
AF-Messbereich: Kreuzsensor
AF-Betriebsarten: ONE SHOT, AI SERVO, AI FOKUS, (Einzelbild, Serienaufnahmen, automatisch)?
Belichtungsmessung: Mehrfeldmessung, Selektivmessung, Mittenbetonte Integralmessung
Regelung: automatisch oder manuell
Korrektur: ±2 LW in 1/3- oder 1/2-Stufen
Verschluss: elektronisch gesteuerter Schlitzverschluss
Verschlusszeiten: 30–1/4000 s und Bulb
Blitz: Automatisch ausklappender Blitz
Leitzahl: 13 bei ISO 100
Blitzsteuerung: E-TTL-II-Blitzautomatik
Blitzanschluss: Standard-ISO-Normschuh und Blitz-Buchse
Synchronisation: 1. oder 2. Verschlussvorhang
Belichtungskorrektur: Manuell: ±2 Stufen in 1/3- oder 1/2-Stufen
Blitzfunktionen: Einstelllicht, Vorblitz zur Reduzierung des Rote-Augen-Effektes
Farbraum: sRGB, Adobe RGB
Weißabgleich: automatisch oder manuell
Speichermedien: CompactFlash
Datenschnittstelle: USB
Videoschnittstelle: PAL/NTSC
Direktes Drucken: Ja
Stromversorgung: Netzadapter ACK-E2, Kompaktadapter CA-PS400, Akku-Ladegerät CB-5L,

Akku-Ladegerät CG-570, Aufladekabel für Auto CR-560, BP-511

Gehäuse: Magnesiumlegierung
Abmessungen: ca. (150 × 108 × 75) mm³
Gewicht: ca. 790 g (ohne Akku und Speicherkarte)
Ergänzungen: Fernsteuerung per Software

Die Canon EOS 10D ist eine digitale Spiegelreflexkamera der Firma Canon mit 6,3 Megapixeln, einem APS-C-Sensor in CMOS-Technik mit einem Formatfaktor von 1,6 und Canon-EF-Bajonett, die im März 2003 auf den Markt kam (Vorstellung: 27. Februar 2003). An diese Kamera passen EF-Objektive verschiedener Hersteller (wie etwa Canon, Sigma, Tamron, Tokina etc.). Von ihrem Vorgängermodell, der EOS D60 unterscheidet sie sich unter anderem durch ein Magnesiumgehäuse, einen schnelleren Autofokus, höhere Lichtempfindlichkeit, ein besseres Rauschverhalten bei höheren ISO-Werten, eine optimierte Serienbildfunktion und einem DIGIC-Prozessor.

Die offizielle Nachfolgerin der Canon EOS 10D ist die 20D. Die zwischenzeitlich vorgestellte 300D war eher auf den Einsteigermarkt der digitalen Spiegelreflexkameras gerichtet. Die Canon EOS D60, die Canon EOS 10D und die Canon EOS 300D weisen den gleichen Bildsensor auf. Zubehör für die D30 oder die Canon EOS D60 passt auch an die Canon EOS 10D.

Im Unterschied zu den später vorgestellten DSLR mit diesem Sensorformat besitzt die EOS 10D kein EF-S-, sondern ein EF-Bajonett. Bestimmte Objektive mit EF-S-Bajonett wie das EF-S 18–55mm f/3,5–5,6, das EF-S 17–85/4,0–5,6 IS USM oder das EF-S 10–22mm f/3,5–4,5 USM lassen sich jedoch nach geringfügiger Modifikation auch an der 10D verwenden, wenngleich zum Teil mit Einschränkungen und ohne Unterstützung durch den Hersteller.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Canon EOS 10D – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auch[Bearbeiten]