Christophe Agnolutto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christophe Agnolutto (1997)

Christophe Agnolutto (* 6. Dezember 1969 in Soisy-Sur-Montmorency) ist ein ehemaliger französischer Radrennfahrer.

Christophe Agnolutto begann seine Karriere 1996 bei dem französischen Radsport-Team Casino. 1997 konnte er seinen ersten großen Erfolg feiern. Erst gewann er die dritte Etappe der Tour de Suisse von Basel nach La Chaux-de-Fonds und in den nächsten Tagen entschied er auch die Gesamtwertung für sich. Im folgenden Jahr gewann er eine Etappe bei der Tour de Romandie und beendete die Tour de France mit seinem besten Ergebnis auf Platz 31. Ab der Saison 2000 fuhr er dann für die Nachfolge-Mannschaft Ag2r Prévoyance. Bei der Tour de France gewann er die sechste Etappe von Tours nach Limoges. Seit 2005 fährt Agnolutto für das französische Professional Continental Team Agritubel. Seinen letzten Profisieg meisterte er im August 2005 mit einem Etappensieg bei der Tour du Poitou-Charentes. Ende 2006 hat er seine Karriere beendet.

Palmarès[Bearbeiten]

1997
1998
2000
2005

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]