Copa Sudamericana 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
LogoCopaSudamericana .jpg

Die Copa Sudamericana 2008 war die 7. Ausspielung des zweitwichtigsten südamerikanischen Fußballwettbewerbs für Vereinsmannschaften, der aufgrund des Sponsorings des Automobilherstellers Nissan auch unter der Bezeichnung „Copa Nissan Sudamericana“ firmierte. In dieser siebten Saison nahmen wieder insgesamt 34 Mannschaften teil. Darunter 31 Teams, einschließlich Titelverteidiger Arsenal de Sarandí, aus den 10 Mitgliedsverbänden der CONMEBOL und 3 Teams aus dem Bereich der CONCACAF. Dies waren Deportivo Guadalajara und San Luis FC aus Mexiko sowie CD Motagua aus Honduras. Der Wettbewerb wurde wie gehabt in der zweiten Jahreshälfte ausgespielt. Er begann am 29. Juli 2008 mit den Hinspielen der 1. Runde und endete am 3. Dezember 2008 mit dem Finalrückspiel in Porto Alegre .

Modus[Bearbeiten]

Im Vergleich zum Vorjahr gab es Änderungen am Austragungsmodus. Die regionalen Ausscheidungsrunden wurden nicht mehr ausgetragen. Dafür wurde der Wettbewerb von der 1. Runde bis zum Finale im reinen K.-o.-System mit Hin- und Rückspiel gespielt. Bei Punkt- und Torgleichheit galt die Auswärtstorregel. War auch die Zahl der auswärts erzielten Tore gleich, folgte im Anschluss an das Rückspiel unmittelbar ein Elfmeterschießen. Im Finale galt erstmals die Auswärtstorregel nicht. War dort nach Hin- und Rückspiel die Tordifferenz gleich, gab es eine Verlängerung und erst danach ggf. ein Elfmeterschießen.

1. Runde[Bearbeiten]

Teilnehmer waren je eine Mannschaft aus acht Ländern Südamerikas (außer Argentinien und Brasilien). Die Klubs aus dem Bereich der CONCACAF waren ebenfalls für die 2. Runde gesetzt.

Die Hinspiele fanden vom 29. Juli bis 12. August, die Rückspiele vom 5. bis 21. August 2008 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
CA River Plate Montevideo UruguayUruguay 2:4 ChileChile CD Universidad Católica 2:0 0:4
Universitario de Deportes PeruPeru 1:2 EcuadorEcuador Deportivo Quito 0:0 1:2
Unión Atlético Maracaibo VenezuelaVenezuela 2:4 KolumbienKolumbien América de Cali 0:0 2:4
Club Olimpia Paraguay 1990Paraguay 4:3 BolivienBolivien Club Blooming 4:2 0:1

2. Runde[Bearbeiten]

Teilnehmer waren die vier Sieger der 1. Runde und weitere 24 Mannschaften. In dieser Runde spielten die Mannschaften aus Argentinien und Brasilien, bis auf eine Ausnahme, jeweils gegeneinander.

Freilose: ArgentinienArgentinien CA Boca Juniors, ArgentinienArgentinien CA River Plate

Die Hinspiele fanden vom 5. August bis 4. September, die Rückspiele vom 20. August bis 17. September 2008 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
CA Independiente ArgentinienArgentinien 3:3
(3:5 i.E.)
ArgentinienArgentinien Estudiantes de La Plata 2:1 1:2
Argentinos Juniors ArgentinienArgentinien 2:0 ArgentinienArgentinien CA San Lorenzo de Almagro 0:0 2:0
Atlético Paranaense BrasilienBrasilien 0:0
(4:3 i.E.)
BrasilienBrasilien FC São Paulo 0:0 0:0
SC Internacional BrasilienBrasilien (a)3:3(a) BrasilienBrasilien Grêmio Porto Alegre 1:1 2:2
CR Vasco da Gama BrasilienBrasilien 3:4 BrasilienBrasilien Palmeiras São Paulo 3:1 0:3
Botafogo FR BrasilienBrasilien 8:3 BrasilienBrasilien Atlético Mineiro 3:1 5:2
América de Cali KolumbienKolumbien 2:1 KolumbienKolumbien Deportivo Cali 2:0 0:1
Liga de Quito EcuadorEcuador 5:4 BolivienBolivien Club Bolívar 4:2 1:2
Defensor Sporting Club UruguayUruguay 5:4 Paraguay 1990Paraguay Club Libertad 2:1 3:3
Arsenal de Sarandí ArgentinienArgentinien 6:1 HondurasHonduras CD Motagua 4:0 2:1
San Luis FC MexikoMexiko 5:4 EcuadorEcuador Deportivo Quito 3:1 2:3
Aragua FC VenezuelaVenezuela 2:3 MexikoMexiko Deportivo Guadalajara 1:2 1:1
CD Universidad Católica ChileChile 6:2 Paraguay 1990Paraguay Club Olimpia 4:0 [1]2:2[1]
Deportivo Ñublense ChileChile 1:4 PeruPeru Club Sport Áncash 1:0 0:4
  1. Das Spiel wurde in der 87. Minute abgebrochen.

Achtelfinale[Bearbeiten]

Teilnehmer waren die vierzehn Sieger der 2. Runde und die beiden argentinischen Klubs Boca Juniors und River Plate.

Die Hinspiele fanden am 23., 24. und 25. September, die Rückspiele am 30. September sowie am 1. und 2. Oktober 2008 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
CA Boca Juniors ArgentinienArgentinien 5:1 EcuadorEcuador Liga de Quito 4:0 1:1
Estudiantes de La Plata ArgentinienArgentinien 2:1 ArgentinienArgentinien Arsenal de Sarandí 2:1 0:0
Deportivo Guadalajara MexikoMexiko 6:5 BrasilienBrasilien Atlético Paranaense 2:2 4:3
Club Sport Áncash PeruPeru 0:1 BrasilienBrasilien Palmeiras São Paulo 0:0 0:1
San Luis FC MexikoMexiko 2:3 ArgentinienArgentinien Argentinos Juniors 2:1 0:2
América de Cali KolumbienKolumbien 2:3 BrasilienBrasilien Botafogo FR 1:0 1:3
CD Universidad Católica ChileChile (a)1:1(a) BrasilienBrasilien SC Internacional 1:1 0:0
Defensor Sporting Club UruguayUruguay 2:4 ArgentinienArgentinien CA River Plate 1:2 1:2

Viertelfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 21. und 22. Oktober, die Rückspiele am 5. und 6. November 2008 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Estudiantes de La Plata ArgentinienArgentinien 4:2 BrasilienBrasilien Botafogo FR 2:0 2:2
Palmeiras São Paulo BrasilienBrasilien 0:3 ArgentinienArgentinien Argentinos Juniors 0:1 0:2
CA River Plate ArgentinienArgentinien 3:4 MexikoMexiko Deportivo Guadalajara 1:2 2:2
SC Internacional BrasilienBrasilien 4:1 ArgentinienArgentinien CA Boca Juniors 2:0 2:1

Halbfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 12. und 13., die Rückspiele am 19. und 20. November 2008 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Deportivo Guadalajara MexikoMexiko 0:6 BrasilienBrasilien SC Internacional 0:2 0:4
Argentinos Juniors ArgentinienArgentinien 1:2 ArgentinienArgentinien Estudiantes de La Plata 1:1 0:1

Finale[Bearbeiten]

Hinspiel[Bearbeiten]

Estudiantes de La Plata SC Internacional
Estudiantes de La Plata
26. November 2008 in La Plata (Estadio Ciudad de La Plata)
Ergebnis: 0:1 (0:1)
Zuschauer: 100.000
Schiedsrichter: Carlos Amarilla (Paraguay 1990Paraguay Paraguay)
SC Internacional


Mariano AndújarMarcos Angeleri, Agustín Alayes (69. José Luis Calderón), Leandro Desábato, Juan Manuel DíazDiego Galván (62. Iván Moreno y Fabianesi), Matías Sánchez, Juan Sebastián Verón (C)Kapitän der Mannschaft, Leandro BenítezJuan Manuel Salgueiro (59. Gastón Fernández), Mauro Boselli
Trainer: Leonardo Estrada
LauroÁlvaro, Índio, Bolívar, MarcãoMagrão, Edinho (C)Kapitän der Mannschaft, Pablo Guiñazú, Andrés D’Alessandro (89. Sandro Raniere) – Nilmar (90.+2. Danny Morais), Alex (70. Gustavo Nery)
Trainer: Tite
Strafstoß 0:1 Alex (34., Elfm.)
Gelbe Karten Juan Manuel Salgueiro (13.), Leandro Desábato (33.), Marcos Angeleri (44.) Gelbe Karten Índio (23.), Magrão (45.), Lauro (67.), Nilmar (90.)
Rote Karten Pablo Guiñazú (24.)

Rückspiel[Bearbeiten]

SC Internacional Estudiantes de La Plata
SC Internacional
3. Dezember 2008 in Porto Alegre (Estádio Beira-Rio)
Ergebnis: 1:1 n.V. (0:1, 0:0)
Zuschauer: 51.803
Schiedsrichter: Jorge Larrionda (UruguayUruguay Uruguay)
Estudiantes de La Plata


LauroBolívar, Danny Morais, Álvaro, MarcãoMagrão (107. Sandro Raniere), Edinho (C)Kapitän der Mannschaft, Andrezinho (62. Gustavo Nery), Andrés D’AlessandroNilmar, Alex (79. Taison)
Trainer: Tite
Mariano AndújarLeandro Desábato, Agustín Alayes, Cristian CellayMarcos Angeleri, Juan Sebastián Verón (C)Kapitän der Mannschaft (97. Iván Moreno y Fabianesi), Rodrigo Braña, Raúl Iberbia (63. Enzo Pérez), Leandro BenítezGastón Fernández (70. José Luis Calderón), Mauro Boselli
Trainer: Leonardo Estrada

Tor 1:1 Nilmar (115.)
Tor 0:1 Agustín Alayes (66.)
Gelbe Karten Magrão (22.), Bolívar (65.), Gustavo Nery (95.), Lauro (119.) Gelbe Karten Agustín Alayes (14.), Leandro Benítez (53.)
Gelb-Rote Karten Rodrigo Braña (118.)
Rote Karten Agenor (92., Reservetorhüter) Rote Karten Mauro Boselli (122.)

Beste Torschützen[Bearbeiten]

Rang Spieler Klub Tore
1 BrasilianerBrasilianer Alex SC Internacional 5
BrasilianerBrasilianer Nilmar SC Internacional
3 BrasilianerBrasilianer Carlos Alberto Gomes Botafogo FR 4
ArgentinierArgentinier Mauro Boselli Estudiantes de La Plata
ArgentinierArgentinier Nicolás Pavlovich Argentinos Juniors
ParaguayerParaguayer Marco Lazaga Club Olimpia

Siehe auch: Liste der Torschützenkönige der Copa Sudamericana

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]