Davis Love III

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Davis Love III Golfspieler
Davis Love III
Personalia
Nationalität: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Karrieredaten
Profi seit: 1985
Derzeitige Tour: PGA TOUR
Turniersiege: 32
Majorsiege: 1 (1997)

Davis Milton Love III (* 13. April 1964 in Charlotte, North Carolina) ist einer der populärsten US-amerikanischen Profigolfer der PGA TOUR. Er gehört dem Kreis der Major-Sieger an.

Werdegang[Bearbeiten]

Er wurde von seinem Vater Davis Love II, einem national anerkannten Golflehrer, in das Golfspiel eingeführt. Nach dem Besuch der University of North Carolina wurde Love III im Jahr 1985 Berufsgolfer.

Er konnte sich schnell auf der PGA TOUR etablieren und gewann 1987 sein erstes Turnier. Insgesamt hat er auf dieser großen Turnierserie bis dato 19 Siege zu Buche stehen, darunter sein einziger Major-Sieg, die PGA Championship 1997, sowie die prestigeträchtigen Players Championship in den Jahren 1992 und 2003. In der Karriere-Geldrangliste steht Love - mit Einnahmen von fast 36 Mio $ - auf dem fünften Platz. In der Golfweltrangliste stand er viele Jahre unter den Top 10.

Love III holte mit seinem Freund und Partner Fred Couples von 1992 bis 1995 viermal in Folge den World Cup für die USA. Im Ryder Cup stand er von 1993 bis 2004, im Presidents Cup von 1994 bis 2005, ohne Unterbrechung in der amerikanischen Mannschaft. 2012 führte er die US-amerikanische Mannschaft beim Ryder Cup als Kapitän an.

Davis Love III ist mit seiner Frau Robin verheiratet und hat zwei Kinder. Die Familie wohnt seit den frühen 1990er Jahren in St. Simons Island, Georgia. Seit 1994 betreibt er mit seinem jüngeren Bruder Mark, der auch sein Caddie ist, die Firma Love Golf Design. Das Unternehmen beschäftigt sich mit dem Entwurf von Golfplätzen, hauptsächlich im Südosten der USA.

PGA Tour Siege[Bearbeiten]

Major Championship ist fett gedruckt.

Andere Turniersiege[Bearbeiten]

  • 1990 JCPenney Classic (mit Beth Daniel)
  • 1992 Franklin Funds Shark Shootout (mit Tom Kite), Kapalua International
  • 1995 JCPenney Classic (mit Beth Daniel)
  • 1996 Wendy's 3-Tour Challenge (mit Fred Couples und Payne Stewart)
  • 1997 Lincoln-Mercury Kapalua International
  • 1998 Chunichi Crowns (Japan Golf Tour)
  • 2000 CVS Charity Classic (mit Justin Leonard), Target World Challenge
  • 2003 Target World Challenge
  • 2012 Wendy's 3-Tour Challenge (mit Jason Day und Nick Watney), PNC Father-Son Challenge (mit Dru Love)

Teilnahmen an Teambewerben[Bearbeiten]

  • Dunhill Cup: 1992
  • World Cup of Golf: 1992 (Sieger mit Fred Couples), 1993 (Sieger mit Fred Couples), 1994 (Sieger mit Fred Couples), 1995 (Sieger mit Fred Couples und Sieger der Einzelwertung), 1997
  • Ryder Cup: 1993 (Sieger), 1995, 1997, 1999 (Sieger), 2002, 2004, 2012 (non Playing Captain)
  • Presidents Cup: 1994 (Sieger), 1996 (Sieger), 1998, 2000 (Sieger), 2003 (remis), 2005 (Sieger)

Resultate bei Major Championships[Bearbeiten]

Turnier 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000
Masters DNP DNP CUT DNP DNP T42 T25 T54 CUT 2 T7 T7 T33 2 T7
US Open DNP DNP CUT T33 DNP T11 T60 T33 T28 T4 T2 T16 CUT T12 CUT
Open Championship DNP CUT CUT T23 CUT T44 CUT CUT T38 T98 CUT T10 8 T7 T11
PGA Championship T47 CUT DNP T17 T40 T32 T33 T31 CUT CUT CUT 1 T7 T49 T9
Turnier 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014
Masters CUT T14 T15 T6 CUT T22 T27 DNP DNP DNP CUT DNP DNP DNP
US Open T7 T24 CUT CUT T6 CUT CUT T53 DNP T6 T11 T29 DNP DNP
Open Championship T21 T14 T4 T5 CUT CUT CUT T19 T27 CUT T9 CUT DNP DNP
PGA Championship T37 T48 CUT CUT T4 T34 CUT CUT CUT T55 T72 CUT CUT CUT

DNP = nicht teilgenommen
CUT = Cut nicht geschafft
"T" geteilte Platzierung
Grüner Hintergrund für Siege
Gelber Hintergrund für Top 10

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]