Ducati Desmosedici RR

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ducati
Ducati desmosedici rr.jpg
Desmosedici RR
Hersteller: Ducati Motor Holding S.p.A
Produktionszeitraum 2007 bis 2008
Klasse Motorrad
Bauart Supersportler, Superbike
Motordaten
Viertaktmotor, flüssigkeitsgekühlter 90°-V4-Motor, DOHC, 4 Titan-Ventile pro Zylinder, desmodromisch über Zahnräder gesteuert, Titan-Pleuel, Nasssumpfschmierung, elektronische Marelli-Einspritzanlage, 12-Loch-Einspritzdüsen, 4 x 50 mm Drosselklappen, geregelter Katalysator, schadstoffarm nach EURO 3
Hubraum (cm³) 989
Leistung (kW/PS) 138 (188) bei 13.800/min (straßenzugelassen)

ca. 147 (200) bei 13.500/min (mit Race Kit)

Drehmoment (N m) 112 bei 11.000/min (straßenzugelassen)

116 bei 10.500/min (mit Race Kit)

Getriebe 6-Gang-Kassettengetriebe
Antrieb Kettenantrieb, O-Ring-Kette
Bremsen vo. 2 x 330 mm Scheibenbremse, 4-Kolben-Festsättel / hi. 240 mm, 2-Kolben-Festsattel
Radstand (mm) 1.430
Maße (L × B × H, mm):  ???? x ??? x ???
Sitzhöhe (cm) 83
Leergewicht (kg) 171 (trocken)
Nachfolgemodell keines

Die Desmosedici RR ist ein Motorrad der Kategorie Supersportler/Superbike des italienischen Herstellers Ducati.

Sie ist eine straßenzugelassene Replik der MotoGP-Werksmaschine Desmosedici GP.

Technik[Bearbeiten]

Fahrwerk[Bearbeiten]

Das Fahrwerk stammt von dem der 2006er MotoGP-Maschine ab und besteht aus einem Hybrid-Gitterrohrrahmen, einer druckbeaufschlagten Öhlins-Upside-down-Gabel vom Typ FG353 PFF mit Titannitrid-beschichteten 43-mm-Gleitrohren, einer massiven Zweiarmschwinge mit Öhlins-Monofederbein. Telegabel und Federbein sind komplett einstellbar, die Druckstufe des Federbeins sogar getrennt nach High- und Low-speed-Bereich. Die geschmiedeten Felgen stammen vom renommierten italienischen Hersteller Marchesini (Brembo-Gruppe) und bestehen aus einer leichten Magnesiumlegierung. Die speziell für die Desmosedici RR entwickelten Reifen Battlax BT-01 stammen von der Firma Bridgestone. Wie bei Rennmotorrädern Standard hat die Maschine keinen separaten Heckrahmen sondern ein selbsttragendes Monocoque aus Kohlefaserverbundstoff.

Motor / Kraftübertragung[Bearbeiten]

Der Motor ist ein 90° Vierzylinder-V-Motor mit 989 cm³ Hubraum, 2 obenliegenden, von Zahnrädern angetriebenen, Nockenwellen pro Zylinderbank, 4 desmodromisch betätigten Titan-Ventilen und elektronischer Benzineinspritzung. Die asymmetrische, Twin Pulse genannte, Zündfolge wurde ebenfalls von der Desmosedici GP übernommen.[1] Die Kraftübertragung erfolgt über eine Anti-Hopping-Trockenkupplung und ein 6-Gang-Kassettengetriebe an das Hinterrad.

Die volle Leistung von über 147 kW (200 PS) erreicht die Desmosedici RR nur mit einer nicht straßenzugelassenen, bis zu 102 dB(A) lauten, Rennauspuffanlage und einem darauf adaptierten Steuergerät.

Sonstiges[Bearbeiten]

Ducati produzierte die Desmosedici RR in limitierter Auflage von 1500 Exemplaren, die Auslieferung an die Käufer begann im Juli 2007. Der Preis lag bei rund 55.000 €. Zwei Farbvarianten waren erhältlich, das klassische Ducati-Rot („Rosso GP“) und die MotoGP-Lackierung in „Rosso GP“ mit weißen Streifen auf der Seitenverkleidung.

Der Schauspieler Tom Cruise war der erste Käufer einer Ducati Desmosedici RR in den USA.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ducati Desmosedici RR – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorstellung Ducati Desmosedici RR, MotorradOnline.de
  2. Tom Cruise bekommt die erste Super-Ducati, welt.de am 30. Januar 2008