Ebonyi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ebonyi
Nigeria-karte-politisch-ebonyi.png
Basisdaten
Hauptstadt: Abakaliki
gegründet: 1. Oktober 1996
Gouverneur: Sam Egwu
ISO 3166-2: NG-EB
Fläche
Fläche: 5.670 km²
Rang in Nigeria: 34
Bevölkerung
Einwohner: 1.739.152 (2005)
Bevölkerungsdichte: 307 Einw./km² (2005)
Rang in Nigeria: 36

Ebonyi ist ein Bundesstaat Nigerias mit der Hauptstadt Abakaliki, die mit 134.113 Einw. (2005) auch größte Stadt ist.

Geografie[Bearbeiten]

Der Bundesstaat liegt im Südosten des Landes und grenzt im Norden an den Bundesstaat Benue, im Süden an den Bundesstaat Abia, im Westen an den Bundesstaat Enugu und im Osten an den Bundesstaat Cross River.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bundesstaat wurde am 1. Oktober 1996 aus einem Teil der Bundesstaaten Abia und Enugu gebildet. Erster Administrator war zwischen 7. Oktober 1996 und August 1998 Ayu Fegahabor. Gegenwärtiger Gouverneur ist seit 29. Mai 1999 Sam Egwu.

Liste der Gouverneure[Bearbeiten]

Verwaltung[Bearbeiten]

Der Staat gliedert sich in 13 Local Gouvernment Areas. Diese sind: Abakaliki, Afikpo North, Afikpo South, Ebonyi, Ezza North, Ezza South, Ikwo, Ishielu, Ivo, Izzi, Ohaozara, Ohaukwu und Onicha.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Der überwiegende Teil der erwerbstätigen Bevölkerung in Ebonyi ist in der Landwirtschaft beschäftigt. Es werden Kokosnüsse, Kakao, Mais, Erdnüsse, Reis, Yams, Bananen, Maniok, Melonen, Zuckerrohr, Bohnen, Obst und Gemüse angebaut. Bedeutend ist auch die Fischereiwirtschaft.

An Bodenschätzen befinden sich in Ebonyi unter anderem Kalkstein, Zink, Marmor und Salz.