Taraba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Taraba
Nigeria-karte-politisch-taraba.png
Basisdaten
Hauptstadt: Jalingo
gegründet: 27. August 1991
Gouverneur: Danbaba Suntai
ISO 3166-2: NG-TA
Fläche
Fläche: 54.473 km²
Rang in Nigeria: 3
Bevölkerung
Einwohner: 2.688.963 (2005)
Bevölkerungsdichte: 49 Einw./km² (2005)
Rang in Nigeria: 30

Taraba ist ein Bundesstaat Nigerias mit der Hauptstadt Jalingo, die mit 117.766 Einw. (2005) auch größte Stadt ist.

Geografie[Bearbeiten]

Der Bundesstaat liegt im Osten des Landes und grenzt im Norden an die Bundesstaaten Bauchi und Gombe, im Nordwesten an den Bundesstaat Plateau, im Süden an Kamerun, im Westen an den Bundesstaat Nassarawa, im Südwesten an den Bundesstaat Benue und im Osten an den Bundesstaat Adamawa.

Geschichte[Bearbeiten]

Taraba wurde am 27. August 1991 aus einem Teil des Bundesstaates Gongola, heute Adamawa gebildet. Erster Administrator war zwischen 28. August 1991 und Januar 1992 Adeyemi Afolahan. Gouverneur seit dem 29. Mai 1999 war Jolly Nyame. Gegenwärtig seit dem 29. Mai 2007 hat Danbaba Suntai das Amt inne.

Liste der Gouverneure und Administratoren[Bearbeiten]

Verwaltung[Bearbeiten]

Der Staat gliedert sich in 16 Local Government Areas. Diese sind: Ardo-Kola, Bali, Donga, Gashaka, Gassol, Ibi, Jalingo, Karim-Lamido, Kumi, Lau, Sardauna, Takum, Ussa, Wukari, Yorro und Zing.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Landwirtschaft ist der Hauptwirtschaftszweig in Taraba. Die klimatischen und ökologischen Verhältnisse erlauben den Anbau von Getreide, Kaffee, Tee, Erdnüssen, Baumwolle, Mais, Reis, Sorghum, Hirse, Maniok und Yams.

Es werden Schafe, Ziegen, Geflügel, Kaninchen und Schweine gehalten. Bedeutend ist auch die Fischereiwirtschaft.