Hünenberg ZG

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ZG ist das Kürzel für den Kanton Zug in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Hünenbergf zu vermeiden.
Hünenberg
Wappen von Hünenberg
Staat: Schweiz
Kanton: Zug (ZG)
Bezirk: (Der Kanton Zug kennt keine Bezirke.)w
BFS-Nr.: 1703i1f3f4
Postleitzahl: 6331, 6333 (Hünenberg See)
UN/LOCODE: CH HUN
Koordinaten: 674877 / 22551847.1763868.426394444Koordinaten: 47° 10′ 35″ N, 8° 25′ 35″ O; CH1903: 674877 / 225518
Höhe: 444 m ü. M.
Fläche: 18.70 km²
Einwohner: 8804 (31. Dezember 2012)[1]
Einwohnerdichte: 471 Einw. pro km²
Website: www.huenenberg.ch
Karte
Ägerisee Vierwaldstättersee Wilersee Türlersee Sihlsee Zugersee Zürichsee Zürichsee Kanton Aargau Kanton Luzern Kanton Schwyz Kanton Zürich Baar ZG Cham ZG Hünenberg ZG Menzingen ZG Neuheim ZG Oberägeri Risch Steinhausen ZG Unterägeri Walchwil Zug (Stadt) Zug (Stadt)Karte von Hünenberg
Über dieses Bild
ww

Hünenberg ist eine politische Gemeinde des Kantons Zug. Sie liegt eingebettet in die voralpine Landschaft zwischen dem Zugersee und der Reuss. Im Westen grenzt Hünenberg an den Kanton Aargau und im Norden an den Kanton Zürich.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1771 812
1850 1032
1900 943
1950 1409
1970 1819
1980 4105
2000 6987
2010 8581

Wirtschaft[Bearbeiten]

Hünenberg ist Teil der Wirtschaftsregion ZugWest. In der Gemeinde befindet sich der Sitz der Odlo Sports Group, einem Hersteller von Sportbekleidung.

Verkehr[Bearbeiten]

Seit Dezember 2004 ist Hünenberg durch die Linie S1 der Stadtbahn Zug an das schienengebundene öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Buslinien der Zugerland Verkehrsbetriebe verbinden den Ort mit Cham und Rotkreuz. Cham hat eine Bahnhof an der Bahnstrecke Zug–Luzern. Die Fahrzeit nach Zug beträgt 7 Minuten.

Durch die Gemeinde verläuft die Hauptstrasse 368. Östlich der Ortschaft verläuft die A4/A14.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten]

Partnergemeinde[Bearbeiten]

Im Jahr 2004 ist die Gemeinde eine Partnerschaft mit der slowakischen Stadt Banská Štiavnica eingegangen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Josef Grünenfelder: Schweizerische Kunstführer GSK, Band 544: Kirche St. Wolfgang in Hünenberg, 2., überarbeitete Auflage, Bern 1993, ISBN 3-85782-544-8

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hünenberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik Schweiz – STAT-TAB: Ständige und Nichtständige Wohnbevölkerung nach Region, Geschlecht, Nationalität und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)