Juan Carlos Navarro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Juan Carlos Navarro
Juan Carlos Navarro by Augustas Didzgalvis.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Juan Carlos Navarro Feijoo
Spitzname la Bomba
Geburtstag 13. Juni 1980
Geburtsort Sant Feliu de Llobregat, Spanien
Größe 1,91 m
Position Shooting Guard
NBA Draft 2002 (39.), Washington Wizards
Vereinsinformationen
Verein SpanienSpanien FC Barcelona
Liga Liga ACB
Trikotnummer 11
Vereine als Aktiver
1997–2007 SpanienSpanien FC Barcelona
2007–2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Memphis Grizzlies
Seit 0 2008 SpanienSpanien FC Barcelona
Nationalmannschaft1
Seit 0 2000 Spanien 208
1Stand: 12. August 2012
Medaillenspiegel
Basketball (Männer)
SpanienSpanien Spanien
Olympische Spiele
Silber 2008 Peking Spanien
Silber 2012 London Spanien
Weltmeisterschaft
Gold 2006 Japan Spanien
Europameisterschaft
Bronze 2001 Türkei Spanien
Silber 2003 Schweden Spanien
Silber 2007 Spanien Spanien
Gold 2009 Polen Spanien
Gold 2011 Litauen Spanien

Juan Carlos Navarro Feijoo (* 13. Juni 1980 in Sant Feliu de Llobregat, Katalonien) ist ein spanischer Basketballspieler, der beim FC Barcelona spielt. Er ist 1,91 m groß und spielt auf der Position des Shooting Guards. Navarro zählt zu den erfolgreichsten und meistausgezeichneten Akteuren des europäischen Basketballs. Seinen Spitznamen La Bomba (die Bombe) verdankt er einem für ihn charakteristischen Wurf, bei dem er den Ball einhändig aus der Mitteldistanz in hohem Bogen über den Gegenspieler hinweg in den Korb wirft.

Juan Carlos Navarro gehörte Anfang 2008 zu einem Kreis von 105 Basketballspielern, die von der Euroleague Basketball und/oder Basketballinteressierten nominiert wurden, um fünfzig bedeutende Persönlichkeiten des Basketballsports in Europa, im Zeitraum 1958 bis 2008 aktiv, bestimmen und in der Folge im Mai 2008 in Madrid (Spanien) ehren zu können. Alle nominierten Spieler haben in den Europapokal-Wettbewerben der FIBA Europe und der Euroleague Basketball eine besonders herausragende Rolle gespielt und gehörten jeweils zu den besonders herausgehobenen 'Stars' ihrer nationalen Ligateams.[1] Er ist zudem der Spieler mit den meisten Einsätzen in der Euroleague.

Laufbahn[Bearbeiten]

Juan Carlos Navarro begann seine Laufbahn im Basketballklub seiner Heimatstadt CB Santfeliuenc, von dort wechselte er mit 11 Jahren in die Jugend des FC Barcelona. Sein Debüt in der ersten Mannschaft feierte er 23. November 1997 in einem Ligaspiel gegen CB Granada. Obwohl er in seiner ersten Spielzeit nur sporadisch im ersten Team zum Einsatz kam, wurde sein herausragendes Talent schnell erkannt. In seinem zweiten Jahr als Profi gewann er 1998/99 mit dem FC Barcelona die Meisterschaft und den Korać-Cup. 2000/01 gelang ihm mit seinem Team das Double aus Liga und Pokal und 2002/03 schließlich das Triple aus Liga, Pokal und Euroleague. 2005/06 wurde er erstmals als bester Shooting Guard ins All-Euroleague-Team berufen und im selben Jahr zum MVP der spanischen Liga gewählt.

Im Sommer 2007 entschloss sich Navarro, der 2002 von den Washington Wizards gedraftet wurde, zu einem Wechsel in die nordamerikanische Profiliga NBA zu den Memphis Grizzlies, wo auch sein ehemaliger Teamgefährte und Freund Pau Gasol unter Vertrag stand. Obwohl er eine gute Saison spielte, als einer der besten Debütanten 2008 am Rookie Challenge teilnehmen durfte und am Ende der Spielzeit ins All-Rookie Second Team gewählt wurde, entschied sich Navarro für eine Rückkehr zum FC Barcelona.

Bei Barça folgten 2008/09 und 2010/11 weitere spanische Meistertitel, darüber hinaus konnte er die Euroleague 2009/10 erobern und wurde zum MVP des Final-Four gewählt. Am 14. März 2014 absolvierte Navarro sein 253. Euroleaguespiel und ist damit seitdem dort der Spieler mit den meisten Einsätzen.[2]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Bereits als Junior konnte Juan Carlos Navarro, als Teil der spanischen Goldenen Generation, zahlreiche Erfolge mit dem Nationalteam feiern. Im Jahr 1998 gewann er mit seinem Land bei der U-18-EM die Goldmedaille und nur ein Jahr später folgte bei der U-19-WM, durch einen 94:87-Finaltriumph gegen die USA, ebenfalls der Titelgewinn. Navarro selbst wurde mit durchschnittlich 18,6 erzielten Punkten und 2,1 Assists pro Spiel zum MVP des Turniers gewählt.

Sein Debüt in der A-Nationalmannschaft feierte Navarro am 18. August 2000 in einem Freundschaftsspiel gegen Litauen. Seither hat er kein Endrundenturnier mehr versäumt. Seine größten Erfolge sind der Gewinn der Basketball-Weltmeisterschaft 2006 sowie die EM-Titel 2009 sowie 2011, wo er zum MVP des Turniers gewählt wurde. Darüber hinaus holte er mit Spanien bei den Olympischen Spielen 2008 die Silbermedaille.

Erfolge und Ehrungen[Bearbeiten]

FC Barcelona

Spanische Nationalmannschaft

Ehrungen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The All-Time Player Nominees - A bis Z. Website Euroleague Basketball. Abgerufen 21. Oktober 2011.
  2. Navarro games-played record will add to long list, auf euroleague.net. Abgerufen am 15. März 2014.
  3. Fans, media chose decade's best! In: euroleague.net, abgerufen am 17. September 2011 (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Juan Carlos Navarro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien