Sergio Llull

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Sergio Llull
SergioLlul.JPG
Spielerinformationen
Voller Name Sergio Llull Melià
Spitzname The Incredible Llull
Geburtstag 15. November 1987
Geburtsort Maó, Spanien
Größe 192 cm
Position Point Guard /
Shooting Guard
NBA Draft 2009, 34. Pick, Denver Nuggets
Vereinsinformationen
Verein Real Madrid
Liga Liga ACB
Trikotnummer 23
Vereine als Aktiver
2005–2006 SpanienSpanien Finques Olesa
2006–2007 SpanienSpanien Ricoh Manresa
Seit 0 2007 SpanienSpanien Real Madrid
Nationalmannschaft1
Seit 0 2009 Spanien 65
1Stand: 12. August 2012
Medaillenspiegel
Basketball (Männer)
SpanienSpanien Spanien
Olympische Spiele
Silber 2012 London Spanien
Europameisterschaft
Gold 2009 Polen Spanien
Gold 2011 Litauen Spanien

Sergio Llull Melià (* 15. November 1987 in Maó, Menorca), ist ein spanischer Basketballspieler in Diensten von Real Madrid. Llull ist ein sogenannter Combo Guard, der dank seiner Athletik, Schnelligkeit und Fähigkeit zu punkten nicht nur auf der Position des Point Guards, sondern auch der des Shooting Guards effektiv eingesetzt werden kann.

Laufbahn[Bearbeiten]

Der 1,92 Meter große Sergio Llull begann seine Laufbahn in seiner Heimatstadt, in der Jugend von CB La Salle Maó. Für Aufmerksamkeit sorgte er, als er in einem Spiel gegen CB Jovent D'Alaior 71 Punkte erzielte und 19 Assists verteilte. Sein Team gewann das Match letztlich mit 115:107.[1] 2003 wechselte er zu CB i Unió Manresana, der Jugendabteilung von Ricoh Manresa, und bestritt die erste Hälfte der Saison 2005/06 in der ersten Mannschaft von Finques Olesa in der Liga EBA, der vierten Spielklasse in Spanien. Am 18. Januar 2006 debütierte er in der Liga ACB für Ricoh Manresa. Nach dem Abstieg der Katalanen und einer Saison mit diesen in der LEB wechselte Llull schließlich im Mai 2007, mit nur 19 Jahren, zu Real Madrid, mit denen er noch im selben Jahr die Playoffs um die Meisterschaft bestritt und den Titel gewann.

Beim NBA-Draft 2009 wurde Llull an 34. Stelle von den Denver Nuggets ausgewählt, jedoch für die Rekordsumme von 2,25 Mio. $ zu den Houston Rockets getradet. Dies war die höchste Summe, die jemals für einen Pick der zweiten Runde gezahlt wurde.[2][3]

In der Saison 2010/11 erreichte er mit seiner Mannschaft erstmals seit 15 Jahren wieder das Final Four der ULEB Euroleague, für seine guten individuellen Leistungen wurde er zudem ins All-Euroleague Second Team gewählt. Im Februar 2012 gewann er mit Real Madrid durch ein 91:74 im Endspiel gegen den Erzrivalen FC Barcelona den spanischen Pokal, er selbst brachte es auf 23 Punkte und fünf Assists und wurde zum MVP des Bewerbs ernannt.[4] Am Ende der Regular Season der spanischen Meisterschaft wählten ihn Fans, Spieler, Trainer und Medienvertreter als besten Point Guard ins All-Tournament Team der Liga ACB.[5] Zu Beginn der Saison 2012/13 gelang ihm mit seiner Mannschaft der Gewinn des spanischen Supercups, zudem erreichte er mit Real Madrid das Endspiel der Euroleague und beendete das Jahr mit dem Sieg in der Meisterschaft.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Sergio Llull spielte schon als Junior für sein Land und konnte die U-18-Europameisterschaft 2004 gewinnen. Am 18. August 2009 debütierte er bei einem Freundschaftsspiel gegen Kuba in der spanischen A-Nationalmannschaft. Bei der Europameisterschaft 2009 in Polen gewann er mit Spanien die Goldmedaille. Im folgenden Jahr nahm er mit der Nationalmannschaft an der Basketball-Weltmeisterschaft in der Türkei teil, die Iberer belegten den sechsten Rang. Bei der EM 2011 war er erneut Teil des spanischen Aufgebots und konnte mit seinem Team den Titel erfolgreich verteidigen. Llull bestritt mit Spanien die Olympischen Spiele 2012 in London, wo er mit seiner Mannschaft erst im Endspiel am Team der USA scheiterte.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Real Madrid

Nationalmannschaft

Auszeichnungen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sergi Llull y el día que anotó 71 puntos. In: Marca. 13. Oktober 2007, abgerufen am 28. Januar 2010 (spanisch).
  2. DeJuan Blair 10 seconds away from being a Cavalier. In: ESPN. 5. November 2009, abgerufen am 28. Januar 2010 (englisch).
  3. Sergio Llull es la segunda ronda más cara de la historia del 'draft' de la NBA. In: Marca. 10. November 2009, abgerufen am 28. Januar 2010 (spanisch).
  4. Sergio Llull, MVP Orange de la Copa del Rey. In: Liga ACB. 19. Februar 2012, abgerufen am 19. Februar 2012 (spanisch).
  5. Sergio Llull, mejor base de la Liga Endesa 2011-2012. In: Liga ACB. 4. Mai 2012, abgerufen am 4. Mai 2012 (spanisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sergio Llull – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Profil auf acb.com (spanisch)
  • Profil auf euroleague.net (englisch)
  • Profil auf archive.fiba.com (englisch)