La Roque-sur-Cèze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
La Roque-sur-Cèze
Wappen von La Roque-sur-Cèze
La Roque-sur-Cèze (Frankreich)
La Roque-sur-Cèze
Region Languedoc-Roussillon
Département Gard
Arrondissement Nîmes
Kanton Bagnols-sur-Cèze
Koordinaten 44° 12′ N, 4° 31′ O44.1936111111114.519444444444483Koordinaten: 44° 12′ N, 4° 31′ O
Höhe 50–247 m
Fläche 8,37 km²
Einwohner 174 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 21 Einw./km²
Postleitzahl 30200
INSEE-Code
Website http://www.mairie-laroquesurceze.fr/
.

La Roque-sur-Cèze ist eine französische Gemeinde mit 174 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Gard in der Region Languedoc-Roussillon. Sie gehört zum Arrondissement Nîmes und zum Kanton Bagnols-sur-Cèze. La Roque-sur-Cèze ist seit 2007 als eines der Plus beaux villages de France (schönste Dörfer Frankreichs) klassifiziert[1].

Geografie[Bearbeiten]

Das kleine mittelalterliche Dorf wurde auf einem Felsvorsprung aus Kalk erbaut und thront über dem Fluss Cèze am unteren Ende der Schlucht Gorges-de-Cèze. In nächster Nähe befinden sich die Kaskaden von Sautadet. Die Stadt Bagnols-sur-Cèze liegt 8 km ost-südöstlich und nach Orange in der Provence sind es in derselben Richtung etwa 25 km (Luftlinie). Eine direkte Verbindung nach Orange existiert allerdings nicht.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Das Schloss aus dem 12. Jahrhundert. Es wurde 1573 von den Hugenotten niedergebrannt und im 19. Jahrhundert aufgegeben. Heute ist es in Privatbesitz und kann nicht von innen besichtigt werden.
  • Die romanische Kapelle aus dem 11. Jahrhundert.
  • Die zerstörten Festungsmauern sind da und dort noch sichtbar.
  • Eine mittelalterliche Steinbrücke

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. La Roque-sur-Cèze auf Les plus Beaux Villages de France (französisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: La Roque-sur-Cèze – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien