Robert Valentine (Schiedsrichter)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Robert Bonar Valentine (* 10. Mai 1939 in Dundee) ist ein ehemaliger schottischer Fußballschiedsrichter.

Valentine leitete diverse wichtige Partien bei Großereignissen. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1982 in Spanien leitete er das Spiel zwischen Österreich und Deutschland. Weiterhin durfte er das Spiel der zweiten Gruppenphase zwischen Polen und Sowjetunion in Barcelona pfeifen. Beim Halbfinale zwischen Frankreich und Deutschland war er Linienrichter. Bei der Fußball-Europameisterschaft 1984 leitete er das Spiel der Franzosen gegen Belgien in der Gruppenphase. 1988 bei der Fußball-Europameisterschaft 1988 in Deutschland pfiff er das Spiel aus der Gruppenphase zwischen Deutschland und Dänemark.

Nach seiner Karriere als Schiedsrichter wurde er Schiedsrichterkontrolleur beim schottischen Verband und war Schriftsetzer.