UEFA-Pokal 1986/87

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der UEFA-Pokal 1986/87 war die 16. Auflage des Wettbewerbs und wurde vom IFK Göteborg zum zweiten Mal nach 1982 gewonnen.

Modus[Bearbeiten]

Es wurden insgesamt sechs Runden in Hin- und Rückspielen ausgetragen. Bei Torgleichstand entschied zunächst die Anzahl der auswärts erzielten Tore, danach eine Verlängerung und abschließend erst das Elfmeterschießen.

1. Runde[Bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Jeunesse Esch  LuxemburgLuxemburg 2:3 BelgienBelgien KAA Gent 1:2 1:1
Neuchâtel Xamax  SchweizSchweiz 5:1 DanemarkDänemark Lyngby BK 2:0 3:1
Borussia Mönchengladbach  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 4:1 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien FK Partizan Belgrad 1:0 3:1
KSK Beveren  BelgienBelgien 1:0 NorwegenNorwegen Vålerenga Oslo 1:0 0:0
OFI Kreta  GriechenlandGriechenland 1:4 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Hajduk Split 1:0 0:4
KS Flamurtari Vlora  Albanien 1946Sozialistische Volksrepublik Albanien (a)1:1(a) SpanienSpanien FC Barcelona 1:1 0:0
RC Lens  FrankreichFrankreich 1:2 SchottlandSchottland Dundee United 1:0 0:2
ÍA Akranes  IslandIsland 00:15 PortugalPortugal Sporting Lissabon 0:9 0:6
Athletic Bilbao  SpanienSpanien 2:1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR 1. FC Magdeburg 2:0 0:1
Atlético Madrid  SpanienSpanien 3:2 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Werder Bremen 2:0 1:2 n.V.
Pécsi Munkás SC  Ungarn 1957Ungarn 1:2 NiederlandeNiederlande Feyenoord Rotterdam 1:0 0:2
Sparta Prag  TschechoslowakeiTschechoslowakei 2:3 PortugalPortugal Vitória Guimarães 1:1 1:2
Heart of Midlothian  SchottlandSchottland (a)3:3(a) TschechoslowakeiTschechoslowakei FK Dukla Prag 3:2 0:1
FC Nantes  FrankreichFrankreich 1:5 ItalienItalien Turin Calcio 0:4 1:1
Kalmar FF  SchwedenSchweden 1:7 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Bayer 04 Leverkusen 1:4 0:3
FK Dinamo Minsk  SowjetunionSowjetunion 3:4 Ungarn 1957Ungarn Győri ETO FC 2:4 1:0
TJ Sigma ZTS Olomouc  TschechoslowakeiTschechoslowakei 1:5 SchwedenSchweden IFK Göteborg 1:1 0:4
Coleraine FC  NordirlandNordirland 1:2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR BSG Stahl Brandenburg 1:1 0:1
Legia Warschau  PolenPolen 1:0 SowjetunionSowjetunion Dnepr Dnepropetrowsk 0:0 (1)1:0 (1)
Glasgow Rangers  SchottlandSchottland 4:2 FinnlandFinnland Tampereen Ilves 4:0 0:2
FC Bayer 05 Uerdingen  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 7:0 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR FC Carl Zeiss Jena 3:0 4:0
LASK Linz  OsterreichÖsterreich 1:2 PolenPolen Widzew Łódź 1:1 0:1
Sportul Studențesc Bukarest  Rumänien 1965Rumänien 2:1 Zypern RepublikRepublik Zypern Omonia Nikosia 1:0 1:1
Hibernians Paola  MaltaMalta 00:10 Bulgarien 1971Bulgarien FK Trakia Plowdiw 0:2 0:8
NK Rijeka  Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien 1:2 BelgienBelgien Standard Lüttich 0:1 1:1
SSC Neapel  ItalienItalien 1:1
(3:4 i.E.)
FrankreichFrankreich FC Toulouse 1:0 0:1 n.V.
Spartak Moskau  SowjetunionSowjetunion 1:0 SchweizSchweiz FC Luzern 0:0 1:0
Inter Mailand  ItalienItalien 3:0 GriechenlandGriechenland AEK Athen 2:0 1:0
AC Florenz  ItalienItalien 1:1
(1:3 i.E.)
PortugalPortugal Boavista Porto 1:0 0:1 n.V.
FC Swarovski Tirol  OsterreichÖsterreich 3:2 Bulgarien 1971Bulgarien ZFKA Sredez Sofia 3:0 0:2
Galway United  IrlandIrland 2:8 NiederlandeNiederlande FC Groningen 1:3 1:5
Galatasaray Istanbul  TurkeiTürkei 2:3 Rumänien 1965Rumänien CS Universitatea Craiova 2:1 0:2

1 Das Rückspiel fand in Kriwoj Rog statt.

2. Runde[Bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FK Dukla Prag  TschechoslowakeiTschechoslowakei (a)1:1(a) Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Bayer 04 Leverkusen 0:0 1:1
FC Barcelona  SpanienSpanien (a)2:2(a) PortugalPortugal Sporting Lissabon 1:0 1:2
Hajduk Split  Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien 5:3 Bulgarien 1971Bulgarien FK Trakia Plowdiw 3:1 2:2
FC Swarovski Tirol  OsterreichÖsterreich (a)4:4(a) BelgienBelgien Standard Lüttich 2:1 2:3
IFK Göteborg  SchwedenSchweden 3:1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR BSG Stahl Brandenburg 2:0 1:1
FC Toulouse  FrankreichFrankreich 4:6 SowjetunionSowjetunion Spartak Moskau 3:1 1:5
Dundee United  SchottlandSchottland 3:1 Rumänien 1965Rumänien CS Universitatea Craiova 3:0 0:1
Widzew Łódź  PolenPolen 0:2 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland FC Bayer 05 Uerdingen 0:0 0:2
Legia Warschau  PolenPolen (a)3:3(a) ItalienItalien Inter Mailand 3:2 0:1
Vitória Guimarães  PortugalPortugal 2:1 SpanienSpanien Atlético Madrid 2:0 0:1
Borussia Mönchengladbach  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 7:1 NiederlandeNiederlande Feyenoord Rotterdam 5:1 2:0
Sportul Studențesc Bukarest  Rumänien 1965Rumänien 1:4 BelgienBelgien KAA Gent 0:3 1:1
Turin Calcio  ItalienItalien 5:1 Ungarn 1957Ungarn Győri ETO FC 4:0 1:1
FC Groningen  NiederlandeNiederlande (a)1:1(a) SchweizSchweiz Neuchâtel Xamax 0:0 1:1
KSK Beveren  BelgienBelgien 4:3 SpanienSpanien Athletic Bilbao 3:1 1:2
Glasgow Rangers  SchottlandSchottland 3:1 PortugalPortugal Boavista Porto 2:1 1:0

Achtelfinale[Bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Dundee United  SchottlandSchottland 2:0 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Hajduk Split 2:0 0:0
KAA Gent  BelgienBelgien 0:5 SchwedenSchweden IFK Göteborg 0:1 0:4
FC Groningen  NiederlandeNiederlande 1:3 PortugalPortugal Vitória Guimarães 1:0 0:3
Spartak Moskau  SowjetunionSowjetunion 1:2 OsterreichÖsterreich FC Swarovski Tirol (2)1:0(2) 0:2
FC Bayer 05 Uerdingen  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 0:4 SpanienSpanien FC Barcelona 0:2 0:2
Turin Calcio  ItalienItalien 3:1 BelgienBelgien KSK Beveren 2:1 1:0
Glasgow Rangers  SchottlandSchottland (a)1:1(a) Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Borussia Mönchengladbach 1:1 0:0
FK Dukla Prag  TschechoslowakeiTschechoslowakei 0:1 ItalienItalien Inter Mailand 0:1 0:0

2 Das Hinspiel fand in Simferopol statt.

Viertelfinale[Bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Dundee United  SchottlandSchottland 3:1 SpanienSpanien FC Barcelona 1:0 2:1
Borussia Mönchengladbach  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 5:2 PortugalPortugal Vitória Guimarães 3:0 2:2
Turin Calcio  ItalienItalien 1:2 OsterreichÖsterreich FC Swarovski Tirol 0:0 1:2
IFK Göteborg  SchwedenSchweden (a)1:1(a) ItalienItalien Inter Mailand 0:0 1:1

Halbfinale[Bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
IFK Göteborg  SchwedenSchweden 5:1 OsterreichÖsterreich FC Swarovski Tirol 4:1 1:0
Dundee United  SchottlandSchottland 2:0 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Borussia Mönchengladbach 0:0 2:0

Finale[Bearbeiten]

Hinspiel[Bearbeiten]

IFK Göteborg Dundee United
IFK Göteborg
6. Mai 1987 in Göteborg (Nya Ullevi)
Ergebnis: 1:0 (1:0)
Zuschauer: 50.023
Schiedsrichter: Siegfried Kirschen (Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR)
Dundee United


Thomas Wernerson - Mats-Ola Carlsson, Glenn Hysén (C)Kapitän der Mannschaft, Peter Larsson, Stig Fredriksson - Magnus Johansson (68. Roland Nilsson), Tord Holmgren (90. Lars Zetterlund), Michael Andersson, Tommy Holmgren - Stefan Pettersson, Lennart Nilsson
Trainer: Gunder Bengtsson
Billy Thomson - John Holt, Paul Hegarty (56. John Clark), David Narey (C)Kapitän der Mannschaft, Maurice Malpas - Jim McInally, Eamonn Bannon, Dave Bowman (90. Dave Beaumont), Ian Redford - Billy Kirkwood, Paul Sturrock
Trainer: Jim McLean
Tor 1:0 Stefan Pettersson (38.)

Rückspiel[Bearbeiten]

Dundee United IFK Göteborg
Dundee United
20. Mai 1987 in Dundee (Tannadice Park)
Ergebnis: 1:1 (0:1)
Zuschauer: 20.911
Schiedsrichter: Ioan Igna (Rumänien 1965Rumänien Rumänien)
IFK Göteborg


Billy Thomson - John Holt (46. Paul Hegarty), David Narey (C)Kapitän der Mannschaft, John Clark, Maurice Malpas - Billy Kirkwood, Jim McInally, Ian Redford (67. Eamonn Bannon) - Kevin Gallacher, Iain Ferguson, Paul Sturrock
Trainer: Jim McLean
Thomas Wernerson - Mats-Ola Carlsson, Glenn Hysén (C)Kapitän der Mannschaft, Peter Larsson, Stig Fredriksson - Roland Nilsson (80. Lars Zetterlund), Tord Holmgren, Michael Andersson, Tommy Holmgren (70. Per Edmund Mordt) - Stefan Pettersson, Lennart Nilsson
Trainer: Gunder Bengtsson

Tor 1:1 John Clark (59.)
Tor 0:1 Lennart Nilsson (22.)

Beste Torschützen[Bearbeiten]

Torschützenkönige des gesamten Wettbewerbs wurden Peter Houtman vom FC Groningen, Wim Kieft vom FC Turin, Paulinho Cascavel von Vitória Guimarães und Jari Rantanen von IFK Göteborg mit je fünf Toren.

Platz Name Verein Tore
1 NiederlandeNiederlande Peter Houtman FC Groningen 5
NiederlandeNiederlande Wim Kieft FC Turin
BrasilienBrasilien Paulinho Cascavel Vitória Guimarães
FinnlandFinnland Jari Rantanen IFK Göteborg
4 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Miloš Bursać HNK Hajduk Split 4
SchottlandSchottland John Clark Dundee United
ItalienItalien Antonio Comi FC Turin
EnglandEngland David Fairclough KSK Beveren
EnglandEngland Rob McDonald Sporting Lissabon
EnglandEngland Raphael Meade Sporting Lissabon
DeutschlandDeutschland Uwe Rahn Borussia Mönchengladbach

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]