UEFA-Pokal 1977/78

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der UEFA-Pokal 1977/78 war die 7. Auflage des Wettbewerbs und wurde vom PSV Eindhoven gewonnen.

Aus der Bundesrepublik Deutschland nahmen Eintracht Braunschweig, Eintracht Frankfurt, der FC Bayern München und der FC Schalke 04 am Wettbewerb teil, aus der DDR der FC Carl Zeiss Jena und der 1. FC Magdeburg, aus Österreich der Linzer ASK und der SK Rapid Wien, aus der Schweiz Servette Genf sowie die beiden Zürcher Vereine FC und Grasshoppers. Für die Grasshoppers Zürich war das Erreichen des Halbfinales in dieser Spielzeit der bislang größte Erfolg auf europäischer Ebene.

Modus[Bearbeiten]

Der Wettbewerb wurde in sechs Runden in Hin- und Rückspielen ausgetragen. Bei Torgleichstand entschied zunächst die Anzahl der auswärts erzielten Tore, anschließend gab es eine Verlängerung und ein Elfmeterschießen.

1. Runde[Bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Eintracht Frankfurt  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 5:0 MaltaMalta Sliema Wanderers 5:0 0:0
AZ'67 Alkmaar  NiederlandeNiederlande 16:10 LuxemburgLuxemburg Red Boys Differdange 11:10 5:0
Dundee United  SchottlandSchottland 1:3 DanemarkDänemark Kjøbenhavns Boldklub 1:0 0:3
Start Kristiansand  NorwegenNorwegen 8:0 IslandIsland Fram Reykjavík 6:0 2:0
FC Barcelona  Spanien 1977Spanien 8:2 Rumänien 1965Rumänien Steaua Bukarest 5:1 3:1
Marek Dupniza  Bulgarien 1971Bulgarien 3:2 Ungarn 1957Ungarn Ferencváros Budapest 3:0 0:2
Servette Genf  SchweizSchweiz 1:2 Spanien 1977Spanien Athletic Bilbao 1:0 0:2
SEC Bastia  FrankreichFrankreich 5:3 PortugalPortugal Sporting Lissabon 3:2 2:1
Bohemians Dublin  IrlandIrland 0:4 EnglandEngland Newcastle United 0:0 0:4
Boavista Porto  PortugalPortugal 1:5 ItalienItalien Lazio Rom 1:0 0:5
UD Las Palmas  Spanien 1977Spanien 8:4 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien FK Sloboda Tuzla 5:0 3:4
Aston Villa  EnglandEngland 6:0 TurkeiTürkei Fenerbahçe Istanbul 4:0 2:0
Dynamo Kiew  Sowjetunion 1955Sowjetunion (a)1:1(a) Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Eintracht Braunschweig 1:1 0:0
Górnik Zabrze  PolenPolen 5:3 FinnlandFinnland Valkeakosken Haka 5:3 0:0
RC Lens  FrankreichFrankreich 4:3 SchwedenSchweden Malmö FF 4:1 0:2
FC Bayern München  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 12:00 NorwegenNorwegen Mjøndalen IF 8:0 4:0
RWD Molenbeek  BelgienBelgien 2:1 SchottlandSchottland FC Aberdeen 0:0 2:1
Manchester City  EnglandEngland (a)2:2(a) PolenPolen Widzew Łódź 2:2 0:0
BK Frem København  DanemarkDänemark 1:8 SchweizSchweiz Grasshopper Club Zürich 0:2 1:6
Glenavon FC  NordirlandNordirland 02:11 NiederlandeNiederlande PSV Eindhoven 2:6 0:5
Odra Opole  PolenPolen 2:3 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR 1. FC Magdeburg 1:2 1:1
Landskrona BoIS  SchwedenSchweden 0:6 EnglandEngland Ipswich Town 0:1 0:5
FC Zürich  SchweizSchweiz 2:1 Bulgarien 1971Bulgarien ZSKA Sofia 1:0 1:1 n.V.
AS Armata Târgu Mureș  Rumänien 1965Rumänien 1:3 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland AEK Athen 1:0 0:3
Turin Calcio  ItalienItalien 4:1 Zypern RepublikRepublik Zypern APOEL Nikosia 3:0 1:1
Standard Lüttich  BelgienBelgien (a)3:3(a) TschechoslowakeiTschechoslowakei Slavia Prag 1:0 2:3
Linzer ASK  OsterreichÖsterreich 3:9 Ungarn 1957Ungarn Újpesti Dózsa SC Budapest 3:2 0:7
Olympiakos Piräus  Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland 4:6 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Dinamo Zagreb 3:1 1:5
FC Carl Zeiss Jena  Deutschland Demokratische Republik 1949DDR 6:5 TurkeiTürkei Altay İzmir 5:1 1:4
Inter Mailand  ItalienItalien 0:1 Sowjetunion 1955Sowjetunion Dinamo Tiflis 0:1 0:0
AC Florenz  ItalienItalien 1:5 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland FC Schalke 04 (1)0:3(1) 1:2
SK Rapid Wien  OsterreichÖsterreich 1:3 TschechoslowakeiTschechoslowakei Internacionál Bratislava 1:0 0:3
1 Das Spiel, welches ursprünglich 0:0 ausging, wurde mit 3:0 für FC Schalke 04 gewertet, da AC Florenz einen nicht spielberechtigten Spieler einsetzte.

2. Runde[Bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
AZ'67 Alkmaar  NiederlandeNiederlande 2:2
(4:5 i.E.)
Spanien 1977Spanien FC Barcelona 1:1 1:1 n.V.
1. FC Magdeburg  Deutschland Demokratische Republik 1949DDR 7:3 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland FC Schalke 04 4:2 3:1
SEC Bastia  FrankreichFrankreich 5:2 EnglandEngland Newcastle United 2:1 3:1
FC Zürich  SchweizSchweiz 3:7 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Eintracht Frankfurt 0:3 3:4
Kjøbenhavns Boldklub  DanemarkDänemark 2:6 Sowjetunion 1955Sowjetunion Dinamo Tiflis 1:4 1:2
Aston Villa  EnglandEngland 3:1 PolenPolen Górnik Zabrze 2:0 1:1
Lazio Rom  ItalienItalien 2:6 FrankreichFrankreich RC Lens 2:0 0:6 n.V.
Ipswich Town  EnglandEngland 4:3 Spanien 1977Spanien UD Las Palmas 1:0 3:3
Start Kristiansand  NorwegenNorwegen 1:4 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Eintracht Braunschweig 1:0 0:4
RWD Molenbeek  BelgienBelgien 2:2
(5:6 i.E.)
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR FC Carl Zeiss Jena 1:1 1:1 n.V.
Widzew Łódź  PolenPolen 3:6 NiederlandeNiederlande PSV Eindhoven 3:5 0:1
FC Bayern München  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 3:2 Bulgarien 1971Bulgarien Marek Stanke Dimitrow 3:0 0:2
Újpesti Dózsa SC Budapest  Ungarn 1957Ungarn 2:3 Spanien 1977Spanien Athletic Bilbao 2:0 0:3 n.V.
AEK Athen  Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland 3:6 BelgienBelgien Standard Lüttich 2:2 1:4
Turin Calcio  ItalienItalien 3:2 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Dinamo Zagreb 3:1 0:1
Internacionál Bratislava  TschechoslowakeiTschechoslowakei 2:5 SchweizSchweiz Grasshopper Club Zürich 1:0 1:5

Achtelfinale[Bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Eintracht Frankfurt  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 6:1 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland FC Bayern München 4:0 2:1
1. FC Magdeburg  Deutschland Demokratische Republik 1949DDR 4:2 FrankreichFrankreich RC Lens 4:0 0:2
Dinamo Tiflis  Sowjetunion 1955Sowjetunion 1:4 SchweizSchweiz Grasshopper Club Zürich 1:0 0:4
PSV Eindhoven  NiederlandeNiederlande 4:1 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Eintracht Braunschweig 2:0 2:1
FC Carl Zeiss Jena  Deutschland Demokratische Republik 1949DDR 4:1 BelgienBelgien Standard Lüttich 2:0 2:1
SEC Bastia  FrankreichFrankreich 5:3 ItalienItalien Turin Calcio 2:1 3:2
Aston Villa  EnglandEngland 3:1 Spanien 1977Spanien Athletic Bilbao 2:0 1:1
Ipswich Town  EnglandEngland 3:3
(1:3 i.E.)
Spanien 1977Spanien FC Barcelona 3:0 0:3 n.V.

Viertelfinale[Bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Eintracht Frankfurt  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland (a)3:3(a) SchweizSchweiz Grasshopper Club Zürich 3:2 0:1
Aston Villa  EnglandEngland 3:4 Spanien 1977Spanien FC Barcelona 2:2 1:2
1. FC Magdeburg  Deutschland Demokratische Republik 1949DDR 3:4 NiederlandeNiederlande PSV Eindhoven 1:0 2:4
SEC Bastia  FrankreichFrankreich 9:6 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR FC Carl Zeiss Jena 7:2 2:4

Halbfinale[Bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Grasshopper Club Zürich  SchweizSchweiz (a)3:3(a) FrankreichFrankreich SEC Bastia 3:2 0:1
PSV Eindhoven  NiederlandeNiederlande 4:3 Spanien 1977Spanien FC Barcelona 3:0 1:3

Finale[Bearbeiten]

Hinspiel[Bearbeiten]

SEC Bastia PSV Eindhoven
SEC Bastia
26. April 1978 in Bastia (Stade Armand Cesari)
Ergebnis: 0:0
Zuschauer: 15.000
Schiedsrichter: Dusan Maksimović (Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien)
PSV Eindhoven


Pierrick Hiard - André Burkhard - Jean-Louis Cazes, Charles Orlanducci (C)Kapitän der Mannschaft, André Guesdon - Félix Lacuesta (55. François Félix), Jean-François Larios, Claude Papi - Johnny Rep, Abdelkrim Merry, Yves Mariot
Trainer: Pierre Cahuzac
Jan van Beveren - Adrie van Kraay - Kees Krijgh, Ernie Brandts, Huub Stevens - Jan Poortvliet, Harry Lubse, Willy van de Kerkhof, Willy van der Kuijlen (C)Kapitän der Mannschaft - Gerrie Deijkers, René van de Kerkhof
Trainer: Kees Rijvers

Rückspiel[Bearbeiten]

PSV Eindhoven SEC Bastia
PSV Eindhoven
9. Mai 1978 in Eindhoven (Philips-Stadion)
Ergebnis: 3:0 (1:0)
Zuschauer: 30.000
Schiedsrichter: Nicolae Rainea (Rumänien 1965Rumänien Rumänien)
SEC Bastia


Jan van Beveren - Adrie van Kraay (79. Nick Deacy) - Kees Krijgh, Ernie Brandts, Huub Stevens - Willy van de Kerkhof, Willy van der Kuijlen (C)Kapitän der Mannschaft, Jan Poortvliet - René van de Kerkhof, Gerrie Deijkers, Harry Lubse
Trainer: Kees Rijvers
Pierrick Hiard (75. Marc Weller) - André Guesdon - Paul Marchioni, Charles Orlanducci (C)Kapitän der Mannschaft, Jean-Louis Cazes - Félix Lacuesta, Jean-François Larios, Claude Papi - Johnny Rep, Abdelkrim Merry, Yves Mariot (57. Jean-Marie De Zerbi)
Trainer: Pierre Cahuzac
Tor 1:0 Willy van de Kerkhof (25.)
Tor 2:0 Gerrie Deijkers (64.)
Tor 3:0 Willy van der Kuijlen (67.)
Gelbe Karten Adrie van Kraay

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]